Universität Magdeburg auf weltgrößter Industriemesse

22.04.2009 -  

Die Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg präsentiert auf der Hannover Messe 2009, der weltweit größten Industriemesse, neben 70 weiteren Ausstellern aus Sachsen-Anhalt, Innovationen aus der integrierten Produktentwicklung, der Produktminiaturisierung sowie Projekte aus Maschinenbau und Elektrotechnik.

Entsprechend dem Leitthema der gesamten Messe "Energieeffizienz in industriellen Prozessen" stellt die Universität Magdeburg das Netzwerk "Technologiekompetenz Fluss-Strom" vor. Ziel des Netzwerkes, bestehend aus 11 klein- und mittelständischen Unternehmen sowie drei Forschungsinstitutionen der Region, ist es, ein internationales Kompetenzzentrum zu etablieren, das die nachhaltige Energiegewinnung aus Flüssen geringer und mittlerer Strömung ermöglicht.

Ein dem Menschen nachempfundener Roboter wurde am Institut für Elektrotechnik und Informationstechnik der Universität Magdeburg in Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer Institut für Fabrikbetrieb und -automatisierung IFF entwickelt. Mit dem neuartigen Humanoid "Rotto" kann das menschliche Laufverhalten und die Anpassung der Laufbewegungen auf wechselnden Bodengegebenheiten untersucht werden. Das Projekt "bootsWAGEN", entwickelt von Magdeburger Maschinenbaustudenten, ist mehr als nur ein typischer Bootswagen zum Transportieren von Booten: ohne Werkzeug ist er binnen kürzester Zeit flexibel in einen Stuhl, einen Tisch, eine Rückenstütze u.v.m. umzubauen.

Alle Projekte der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg werden in Hannover auf dem Wissensstand "Forschung für die Zukunft" in Halle 2 (Stand C37) vorgestellt.

Die Hannover Messe ist das weltweit wichtigste Technologieereignis und präsentiert sich in diesem Jahr mit über 6.150 Ausstellern aus 61 Ländern. Die Hannover Messe 2009 umfasst 13 internationale Leitmessen unter einem Dach. Die maßgebenden Themen sind Industrieautomation, Energietechnologien, Antriebs- und Fluidtechnik, Mobilität, Zulieferung, Zukunftstechnologien und Nachwuchs.

Ansprechpartner: Michael Kauert, Technologie-Transfer-Zentrum (TTZ) der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, Tel.: 0391 67-18711, E-Mail:

 

Letzte Änderung: 30.03.2016 - Ansprechpartner: Webmaster