Energiesysteme der Zukunft

14.04.2009 -  

Gleich zu zwei Antrittsvorlesungen lädt der Dekan der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg (OvGU), Prof. Dr. Andreas Lindemann, am 17. April 2009 ein. Die beiden neuen Honorarprofessoren Dr. Antje Orths und Dr. Rainer Krebs stellen ihre Arbeitsschwerpunkte vor. Die Fakultät stärkt den Schwerpunkt Nachhaltige Energien/Regenerative Energien durch diese Honorarprofessuren für Regenerative Energien/Windenergie und für Netzschutz und Leittechnik. Die Aktualität und Wichtigkeit der Thematik Energie spiegeln sich in der Forschung in zahlreichen vom Bund und der EU geförderten Projekten und Industriekooperationen sowie in der Lehre u.a. durch die Einbeziehung von Industrieexperten wie Dr. Orths und Dr. Krebs wider.

Was:     Antrittsvorlesungen der Honorarprofessoren Dr.-Ing. Antje Gesa Orths, Energinet.dk,
            Fredericia (Dänemark), und Dr.-Ing. Rainer Krebs, Siemens AG, Erlangen
Wann:  17. April 2009, ab 14.00 Uhr
Wo:      Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, Campus am Universitätsplatz,
            Gebäude 05, Raum 205 (Senatssaal)

Die interessierte Öffentlichkeit ist herzlich eingeladen.

Dr.-Ing. Antje Gesa Orths von der Energinet.dk in Fredericia, Dänemark, ist Honorarprofessorin für Regenerative Energien/Windenergie am Institut für Elektrische Energiesysteme der OvGU. In ihrer Antrittsvorlesung Winde wehn, Lichter gehen … Herausforderungen und Optionen für flexible Energiesysteme der Zukunft wird sie u.a. die Fragen beantworten "Wie kann man die Energiesysteme mit einem sehr großem Anteil von Winderzeugung planen und führen?" und "Welche Pläne gibt es für die elektrischen Systeme der Zukunft in Dänemark und Europa?" Der dänische Übertragungsnetzbetreiber Energinet.dk führt schon heute ein elektrisches System mit sehr hohem Anteil von Windanlagen (ca. 45%). Die Otto-von-Guericke-Universität arbeitet in vielen Projekten zum Thema Windenergie (z.B. Testplattform Alpha-Ventus auf dem Nordsee) mit Energinet.dk zusammen. Und auch in Deutschland spielt Windenergie schon heute eine sichtbare Rolle im Energiemix (ca. 10%). Die Europäische Union forciert die weitere Entwicklung der Windenergie. Besonders neue große Windparks auf der Ost- und Nordsee werden zur Erfüllung dieses Ziels beitragen. Antje Orths ist die erste Professorin für Windenergie in Deutschland. Sie studierte an der TU Berlin und promovierte an der OvGU in Magdeburg. Sie ist bei der Energinet.dk für die Planung zukünftiger Netze zuständig. In Magdeburg hat sie als Lehrbeauftragte in den zurückliegenden fünf Jahren erfolgreich die Vorlesung Windenergie aufgebaut.

Dr.-Ing. Rainer Krebs, einer der bekanntesten Experten im Bereich der sicheren Führung von elektrischen Energiesystemen, kommt von der Siemens AG in Erlangen und ist Honorarprofessor für Netzschutz und Leittechnik am Institut für Elektrische Energiesysteme. In seiner Antrittsvorlesung Beurteilung der Systemsicherheit der Energieversorgung auf dem Weg zum SmartGrid wird er diese intelligenten Netze als Antwort der europäischen Industrie auf die Herausforderungen der zukünftigen Energieversorgung vorstellen. Die Informationsübermittlung in SmatGrid gewinnt zunehmend an Bedeutung. Dazu müssen neue Konzepte für die Kommunikation und Netzsicherheit entwickelt und implementiert werden. Rainer Krebs wird erläutern was hinter dem Begriff SmatGrid steckt und erklären was Netzsicherheit ist und wie sie sich in Zukunft ändern wird? Mit der Firma Siemens arbeitet die Universität Magdeburg in vielen Projekten zum Thema SmartGrid (z.B. E-Energy-Leitprojekt RegModHarz) zusammen. Rainer Krebs studierte und promovierte an der Universität Erlangen. Er hat als Lehrbeauftragter in den vergangenen fünf Jahren die Vorlesung Netzschutz- und Leittechnik erfolgreich in Magdeburg aufgebaut.

 

Letzte Änderung: 30.03.2016 - Ansprechpartner: Webmaster