Russischunterricht im vereinten Europa

20.10.2008 -  

Aktuelle Fragen des Lehrens und Lernens von Russisch als Fremdsprache in einer mehrsprachigen Welt werden auf der Konferenz "Russischunterricht im vereinten Europa" thematisiert. Sie findet vom 14. bis 15. November 2008 an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg statt und richtet sich in erster Linie an Lehrkräfte der russischen Sprache aller Schulformen.

Anmeldungen sind ab sofort möglich und per E-Mail zu richten an Dr. Tetyana Samostyan, , oder Dr. Christine Heyer, christine.heyer@ovgu.de. Weitere Informationen zur Anmeldung und zum Konferenzprogramm sind auf der Homepage www.ifph.ovgu.de/veranstaltungen.html zu finden.

Wissenschaftler verschiedener europäischer Länder, u.a. aus Ungarn, Spanien, der Schweiz oder Polen, werden in russischer Sprache die Situation des Russischunterrichts in ihren Ländern darstellen. Theoretisch und praktisch ausgerichtete Beiträge beschäftigen sich mit der Gestaltung eines modernen Russischunterrichts. Vorgesehen sind zudem Vorträge zur veränderten Konzeption des Russischunterrichts, zur Mehrsprachigkeit und zur Sprachmittlung. Außerdem werden Unterrichtsbeispiele (z.T. mit Videoeinspielungen) vorgestellt.

Ausgerichtet wird die Tagung vom Bereich Slavistik an der Otto-von-Guericke-Universität sowie dem Fachverband Russisch und Mehrsprachigkeit und steht unter der Schirmherrschaft der Internationalen Vereinigung der Lehrkräfte der russischen Sprache und Literatur (MAPRJaL).

 

Letzte Änderung: 30.03.2016 - Ansprechpartner: Webmaster