Studentenrekord an Uni Magdeburg im 15. Gründungsjahr

08.10.2008 -  

Die Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg (OVGU) hat 15 Jahre nach ihrer Gründung so viele Studierende wie noch nie. Bei der feierlichen Immatrikulation am 9. Oktober 2008 werden 3064 Studienanfänger in die Magdeburger Alma Mater aufgenommen. Erstmals sind nun an der Uni Magdeburg über 13 000 junge Frauen und Männer in mehr als 60 Studiengängen eingeschrieben. Die Zahl der Studierenden hat sich damit in den letzten 10 Jahren mehr als verdoppelt.

Was:    Feierliche Immatrikulation der Erstsemester 2008 der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

Wann:  9. Oktober 2008, 15.00 Uhr

Wo:     Stadthalle Magdeburg, Stadtpark Rothehorn, Heinrich-Heine-Platz 1, 39114 Magdeburg

Vertreter der Medien sind herzlich eingeladen!

Die Zahl der Erstsemester stieg vor allem im Maschinenbau und den Ingenieurwissenschaften. Insgesamt ist die Hälfte der Studienanfänger in den so genannten MINT-Fächern eingeschrieben, also Mathematik, Ingenieurwissenschaften, Naturwissenschaften und Technik. "Damit entsprechen wir weit mehr als in früheren Jahren dem Charakter einer technisch-naturwissenschaftlichen Universität und bilden dringend benötigten Nachwuchs für die Wirtschaft aus. Aber auch unsere hoch qualifizierten Absolventen in den Wirtschafts-, Geistes- und Sozialwissenschaften sind weit über die Landesgrenzen gefragt.", so Rektor Prof. Klaus Erich Pollmann. "Mit über 3000 neuen Studierenden sind wir jetzt sicher an die Grenze unserer Kapazität gegangen. Sicher ist aber auch, dass wir, wie bisher, unser Markenzeichen einer sehr guten Betreuung aufrechterhalten und jeden Studierenden an unserer Alma Mater herzlich willkommen heißen."

Knapp die Hälfte der neuen Studierenden kommt inzwischen aus anderen Bundesländern bzw. dem Ausland (1366). Der Anteil der ausländischen Studenten liegt insgesamt bei 12%. Den größten Anteil der Erstsemester aus anderen Bundesländern haben Niedersachsen, Brandenburg, Nordrhein-Westfalen und Mecklenburg-Vorpommern. Es folgen Bayern, Hessen, das Saarland und Baden-Württemberg.

Erstmals werden zum Wintersemester 2008/09 hochbegabte Schüler als Frühstudenten immatrikuliert. Sechs Elftklässler des Magdeburger Werner-von-Siemens-Gymnasiums werden wöchentlich Lehrveranstaltungsstunden besuchen und im Laufe der nächsten zwei Jahre, noch vor dem Beginn ihres eigentlichen Studiums, die ersten Uni-Prüfungen hinter sich haben. Das macht ein Kooperationsvertrag zur Hochbegabtenförderung der Uni Magdeburg mit dem Siemens-Gymnasium möglich.


Ansprechpartner: Dr. Wolfgang Ortlepp, Rektorat Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, Tel.: 0391 67 18261, E-Mail:


 

Letzte Änderung: 30.03.2016 - Ansprechpartner: Webmaster