Übernimm' das Kommando!

21.11.2008 -  

Das Impuls-Gründernetzwerk der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg bietet Studierenden der Hochschule Magdeburg-Stendal Unterstützung bei der Gründung eines eigenen Unternehmens. Mit Partnern der Existenzgründungsoffensive (ego.) des Landes Sachsen-Anhalt lädt das Impuls-Netzwerk gründungsinteressierte Studierende und wissenschaftliche Mitarbeiter ein, am Donnerstag, dem 27. November 2008 an der Hochschule Magdeburg-Stendal (FH) gemeinsam mit Experten über Unternehmensgestaltungen zu diskutieren.

Was:       Übernimm das Kommando! Informationsveranstaltung des Impulsnetzwerks
               der Universität Magdeburg zur Unternehmensgründung

Wann:    Donnerstag, 27. November 2008, 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr

Wo:       Hochschule Magdeburg-Stendal (FH), Campus Herrenkrug,
             Hörsaalgebäude, Hörsaal 2

Die Moderation der Veranstaltung hat Olaf Gaus, Koordinator des Impuls-Netzwerks Sachsen-Anhalt. Im Anschluss an die Diskussion besteht die Möglichkeit zum individuellen Gedankenaustausch zwischen den Teilnehmern und Referenten auf dem Informationsmarkt.

Hintergrund:
Immer mehr Studierende in Sachsen-Anhalt interessieren sich für die berufliche Selbstständigkeit als attraktive Alternative zur abhängigen Beschäftigung. Das Impuls-Netzwerk der Universität Magdeburg unterstützt diesen Trend und möchte Studierende ermuntern, innovative, unternehmerische Ideen bereits während des Studiums zu reflektieren. Auf diesem Wege die Gründerkultur an der Hochschule zu beflügeln, ist für Prof. Dr. Andreas Geiger, Rektor der Hochschule Magdeburg-Stendal (FH), auch eine akademische und intellektuelle Herausforderung. Wie seine Hochschule die Aufgeschlossenheit gegenüber einem unternehmerischen, proaktiven Denken fördert, wird Professor Geiger in seiner Veranstaltungseinführung deutlich machen. Die erforderliche Gründungsunterstützung bietet die Hochschule ihren Studierenden durch die Kooperation mit dem Impuls-Gründernetzwerk an, dessen Leistungen die Impuls-Dozentin, Dorit Behrens, vorstellt.

Die Hochschule selbst ist Projektträgerin des Businessplanwettbewerbs (BPW) Sachsen-Anhalt mit weiteren, gründungsfördernden Instrumenten, die der operative Projektleiter des BPW, Arndt Palzer, präsentieren wird. Die Fragen rund um die Finanzierung junger Unternehmen wird Nils Sandvoß, Leiter des Förderberatungszentrums der Investitionsbank Sachsen-Anhalt, beantworten und Jöran Fricke, Geschäftsstellenleiter des Business Angels Netzwerks des Landes, wird Möglichkeiten privater Kapitalbeteiligungen für Start Ups aufzeigen und über die Beratungs- und Unterstützungsmöglichkeiten der Business Angels sprechen, die insbesondere Jungunternehmern helfen, anfängliche Hürden zu überwinden.

Eine Unternehmensgründung wird häufig metaphorisch mit einem Schiff verglichen, dessen Kapitän über Navigationskenntnisse verfügen muss, um Gefahren erfolgreich zu begegnen und Risiken richtig einschätzen zu können. Der Impulsgründer Michael Krug wird aus seinen Erfahrungen berichten, wie er seine Unternehmen "corona labs - design agency" und "geno - streetwear label" erfolgreich navigiert, seitdem er sich als Unternehmer gesagt hat: "Übernimm das Kommando!"


Ansprechpartner: Olaf Gaus, Impuls-Netzwerk Sachsen-Anhalt, Tel.: 0391 67-12127, E-Mail: info@impuls-netzwerk.de

 

Letzte Änderung: 30.03.2016 - Ansprechpartner: Webmaster