MAGDEBURGER STUDENTEN REFORMIEREN RODELSCHLITTEN

30.11.2007 -  

Junge Produktentwickler der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg stellen neueste Produktkonzepte und innovative Werkzeuge vom 5. bis 8. Dezember auf der EuroMold 2007 in Frankfurt/Main vor.
Universitätsstudenten des Maschinenbaus, der Informatik, aus Sport und Technik, der Wirtschaftswissenschaft und des Industriedesigns der FH Magdeburg, die in Teams der Integrierten Produktentwicklung zusammenarbeiten, präsentieren dem Fachpublikum unter anderem einen ungewöhnlichen Falt-Rodelschlitten, den die Universität zusammen mit dem Traditionsunternehmen Poucher Boot GmbH aus Sachsen-Anhalt entwickelt hat. Die Aufgabe war, einen zeitlosen, modernen Schlitten zu entwickeln, in schnörkellosem Design unter Verwendung vorgegebener Materialien und Fertigungsmöglichkeiten der Poucher Boote GmbH. Der Schlitten soll ein Schlitten für alle sein, also den Anforderungen von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen gleichermaßen entsprechen.
Die Integrierte Produktentwicklung an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg ist eine Studienrichtung, an der Studenten aller Fakultäten an der Produktentwicklung für Unternehmen arbeiten können. Ingenieure, Gestalter, Naturwissenschaftler, Geisteswissenschaftler bündeln ihre Kompetenzen, um der Industrie zeitgemäße und international konkurenzfähige Produkte anzubieten.

Weitere Informationen unter www.forschung-fuer-die-zukunft.de

Ansprechpartner: Michael Kauert, Technologie-Transfer-Zentrum, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, Tel.: 0391 67-18711, E-Mail:


Letzte Änderung: 30.03.2016 - Ansprechpartner: Webmaster