PATENT KNOW-HOW FÖRDERT INNOVATIONEN IN SACHSEN-ANHALT

12.11.2007 -  

Das Patentinformationszentrum (PIZ) der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg unterstützt mit Expertenwissen zum Thema gewerbliche Schutzrechte klein- und mittelständische Unternehmen und Existenzgründer der Region. Unternehmern aus Industrie, Handwerk und Dienstleistungsgewerbe aber auch Privaterfinder wollen die Patent-Experten der Universität Magdeburg mit ihrem Know-how unterstützen, sich am Markt zu behaupten: durch ein gezieltes Weiterbildungsangebot sollen Firmen ermuntert werden, ihre innovativen technischen Lösungen, Bezeichnungen oder Firmennamen durch die Anmeldung gewerblicher Schutzrechte vor unbefugten Nachahmern zu schützen. Nur so können Firmen und Existenzgründer sicher sein, nicht die Rechte Dritter zu verletzen und damit finanziellen Schaden und drohende Insolvenzen zu vermeiden.

Was:   Vortrag "Einführung in den gewerblichen Rechtsschutz und
          Patentanmeldungen" (Wolfgang Weigler, PIZ)

Wann:  14. November 2007, 18.00 Uhr bis 21.00 Uhr

Wo:      Tagungsraum der Universitätsbibliothek der Otto-von-Guericke-
           Universität Magdeburg, Universitätsplatz 2


Patente, Gebrauchsmuster, Marken und Kosten gewerblicher Schutzrechte werden in der Veranstaltung eine Rolle spielen. Ziel des Wissenstransfers ist es, Unternehmer zu ermuntern, durch verstärkte Patentanmeldungen künftig mehr auf ihre Innovationserfolge aufmerksam zu machen. In Sachsen-Anhalt werden pro Jahr rund 350 Patente angemeldet (2006: 343), das sind 14 Anmeldungen pro 100 000 Einwohner. Damit befindet sich das Bundesland im unteren Viertel der gesamtdeutschen Statistik.
Interessenten sind herzlich eingeladen, der Eintritt ist frei. Um rechtzeitige Voranmeldung wird gebeten!

Ansprechpartner: Wolfgang Weigler, Patentinformationszentrum der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, Tel.: 0391 67-12714/12979, E-Mail:

 

Letzte Änderung: 30.03.2016 - Ansprechpartner: Webmaster