KONSTANTIN DER GROSSE UND DAS CHRISTLICHE EUROPA

05.11.2007 -  

Aus Anlass der soeben zu Ende gegangenen großen Landesausstellung über Kaiser Konstantin in Trier ist der wissenschaftliche Leiter der Ausstellung, der Historiker Alexander Demandt am Institut für Geschichte der Universität Magdeburg zu Gast. Er wird einen Vortrag über die schillernde Person Konstantins des Großen halten, des Kaisers, der Konstantinopel gründete und vor 1700 Jahren dem Christentum zum Durchbruch verhalf. In seinem Vortrag wird der international renommierte Historiker über die Rolle Kaiser Konstantins und dessen Einfluss auf die gesamte europäische Kulturgeschichte sprechen.

Was:    Gastvortrag "Konstantin und das christliche Europa"
Wann:  8. November 2007, 17.15 Uhr
Wo:      Institut für Geschichte der Otto-von-Guericke-Universität, Zschokkestr. 32, Gebäude 40, Raum 337

Alexander Demandt ist emeritierter Professor für Alte Geschichte an der Freien Universität Berlin und dem Publikum aus zahlreichen Veröffentlichungen sowie Rundfunk und Fernsehen bekannt. Sein Arbeitsschwerpunkt liegt im Bereich der römischen Welt und in der Spätantike. 2003 wurde Demandt mit dem Ausonius-Preis ausgezeichnet.

Gäste und Interessenten sind herzlich willkommen, der Eintritt ist frei.

Ansprechpartner: Prof. Martin Dreher, Institut für Geschichte der Otto-von-Guericke-Universität, Tel.: 0391 67-16689, E-Mail:

 

Letzte Änderung: 30.03.2016 - Ansprechpartner: Webmaster