Magdeburger Professor wurde Ehrensenator an Budapester Universität

05.09.2006 -  

In Würdigung seiner Verdienste um die Förderung von Lehre und Forschung wurde Prof. Dr.-Ing. Sándor Vajna von der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg zum Ehrensenator der Technischen und Wirtschaftswissenschaftlichen Universität Budapest, Ungarn, ernannt.

Diese Ehrung des Professors für Maschinenbauinformatik am Institut für Maschinenkonstruktion ist die Anerkennung seiner seit 1977 bestehenden Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Tibor Bercsey von der Budapester Universität. Gemeinsam forschen beide auf dem Gebiet der Autogenetischen Konstruktionstheorie. Dabei werden Verfahren aus der Evolutionsbiologie wie Rekombination, Selektion, Mutation oder Replikation (Klonen) auf Vorgehensweisen in der Produktentwicklung übertragen. Mit diesen Verfahren wird erreicht, dass in der Produktentwicklung nicht nur die nächstbeste, sondern immer die (unter den jeweils gegebenen Bedingungen) beste Lösung ermittelt werden kann.

"Als gebürtiger Ungar bin ich besonders dankbar für diese Würdigung und stolz auf die fruchtbare Zusammenarbeit mit den ungarischen Kollegen", freut sich Prof. Vajna.

Die Budapester und die Magdeburger Universität verbindet auch ein reger Studentenaustausch in der Studienrichtung "Integrierte Produktentwicklung" (IPE), in der viele IPE-Projekte durch gemischte Studententeams bearbeitet werden. Die Wissenschaftler betreuen gemeinsame Promotionsverfahren und bieten Vorlesungen und Vorträge an den jeweiligen Partnereinrichtungen an.

Die Partnerschaft zwischen den Universitäten ist seit 1998 in einem Vertrag besiegelt, der 2003 erneuert wurde.

Letzte Änderung: 30.03.2016 - Ansprechpartner: Webmaster