Mastertitel berufsbegleitend erwerben

01.09.2006 -  

Um sich ins berufliche und gesellschaftliche Leben aktiv einbringen zu können, sind Menschen im Erwachsenenalter zunehmend darauf angewiesen sich weiterzubilden. Die Erwachsenenbildung ist ein eigener Wirtschaftszweig geworden. Ob an der Volkshochschule, in Berufsbildungswerken oder in privaten Unternehmen - der Qualitätsstandard des Angebots an Fort- und Weiterbildung wächst stetig.

Diesem Umstand Rechnung tragend, hat das Institut für Erziehungswissenschaft der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg ein attraktives berufsbegleitendes Masterstudienangebot konzipiert. Bewerbungen für den Masterstudiengang "Erwachsenenbildung" werden noch bis zum 30. September 2006 entgegengenommen.

In diesem viersemestrigen Studienangebot werden Kompetenzen zur Erforschung, Steuerung, Durchführung und Evaluation von Angeboten der Erwachsenenbildung erworben. Die Praxis des lebenslangen Lernens wird mit wissenschaftlichen Methoden und Modellen analysiert, reflektiert und weiterentwickelt.
Das Präsenzstudium findet freitags und samstags statt. Es ist in die fünf Module Grundlagen der Erwachsenenbildung; Lehren und Lernen Erwachsener; Strategie und Organisation; Didaktik und Methoden; Forschung und Qualitätssicherung unterteilt.

Der Masterstudiengang "Erwachsenenbildung" richtet sich an Hochschulabsolventen gleich welcher Fachrichtung, die in unterschiedlichen Bereichen der Erwachsenen- bzw. der Weiterbildung bereits berufliche Praxis erworben haben. Das Studium endet mit dem universitären Abschluss "Master of Arts" der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg.

Weitere Informationen erhalten Interessierte bei Heike Schröder vom Institut für Erziehungswissenschaft der Otto-von-Guericke-Universität unter der Telefonnummer 0391 67-16580.

Letzte Änderung: 30.03.2016 - Ansprechpartner: Webmaster