Wie erzeugt man Energie und warum kann Schnee brennen?

13.02.2006 -  

Am Sonnabend, dem 11. März 2006, 11.00 Uhr, lädt die Magdeburger Universität ihre kleinen "Studies" wieder zur Kindervorlesung mit vielen Überraschungen ein. Die Vorlesung findet wie immer im Gebäude 16, Hörsaal 5, statt.
"Der Energie auf der Spur" ist die erste Vorlesung. Der Dekan der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik, Prof. Dr. Zbigniew A. Styczynski, wird seine kleinen Zuhörer von 11:00 bis 11:45 Uhr auf eine spannende Forschungsreise mitnehmen. Elektrische Energie ist heute für uns selbstverständlich und unerlässlich geworden. Sie spielt im Alltag eine wichtige Rolle, egal ob es Geräte im Haushalt, wie Waschmaschine oder Kühlschrank oder Computer, sind oder technische Anlagen und Maschinen in der Industrie. Der Bedarf an Energie ist enorm und steigt mit der zunehmenden Technik, die immer stärker unser Leben bestimmt.
Energie wird in den Kraftwerken aus verschiedenen Rohstoffen durch Wandlungsprozesse erzeugt. Die Kraftwerke sind groß und die dort erzeugte elektrische Energie aus Kohle, Gas und Uran fließt zu uns nach Hause über das elektrische System. Diese Rohstoffe stehen uns in absehbarer Zeit nicht mehr ausreichend zur Verfügung. Was dann? Können wir ohne elektrische Energie leben? Die Antwort auf diese Frage wird der Professor wissen: Neue Energiequellen, wie Wind, Sonne, nachwachsende Rohstoffe und Wasserstoff, welche die Kraftwerke ergänzen, möglicherweise sogar ersetzen können, müssen genutzt werden. Die Forscher haben dabei eine wichtige Aufgabe, nämlich nach Wegen zu suchen, neue Technologien zu entwickeln und neue Energiequellen zu erschließen.

"Wie entstehen Feuer und Licht?" Zur Beantwortung dieser Frage laden die beiden Chemiker Dr. Jochen Gottfriedsen und Dr. Volker Lorenz von der Fakultät für Verfahrens- und Systemtechnik um 12.00 Uhr die "Studenten von morgen" ein. Die Entstehung von Feuer und Licht fasziniert die Menschen seit jeher. Die beiden Wissenschaftler werden die kleinen Zuhörer in die "Geheimnisse" der Chemie einweihen. Wie kann z. B. Schnee brennen oder warum ist das Wasser im Stande, Brände zu erzeugen oder warum können bei sehr tiefen Temperaturen sogar Metalle in Eis brennen? Die beiden Chemiker werden gewiss eine Antwort haben und auch solche Phänomene, wie leuchtende Flüssigkeiten, explodierende Watte, brennende bunte Flammen und glühende Gummibärchen erklären können. Unterschiedliche Verbrennungsprozesse vom Glimmen bis hin zur Explosion im Versuch versprechen den kleinen Zuhörern eine weitere spannende Stunde.

Anmeldebeginn für die Kinder-Uni ist ab 20. Februar 2006 unter: 0391 67-18550 (ab 13:00 Uhr) oder www.uni-magdeburg.de/kinder Einlass zur Vorlesung ist ab 10:30 Uhr.

Wer noch keinen Kinderstudentenausweis hat, kann diesen bei der Anmeldung beantragen.

 

 

Letzte Änderung: 30.03.2016 - Ansprechpartner: Webmaster