Roboterwettkämpfe in der Experimentellen Fabrik Magdeburg

 Zwölf Teams aus Sachsen-Anhalt treffen sich am Samstag, dem 26. November 2005, in der Experimentellen Fabrik Magdeburg und schicken ihre Roboter beim 1. Regionalwettbewerb der FIRST LEGO League ins Rennen. Die Schirmherrschaft für diesen Wettbewerb hat der Rektor der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, Prof. Dr. Klaus Erich Pollmann, übernommen. Nach der Eröffnung um 10.30 Uhr starten die Vorrundenwettbewerbe. Zwischen 14.00 Uhr und 16.00 Uhr kämpfen die Besten um die begehrten Pokale und die Teilnahme am Bundeswettbewerb am 03. Dezember 2005 in Leipzig. Gäste sind herzlich eingeladen.

In diesem Jahr steht die Erforschung der Ozeane im Mittelpunkt des High-Tech-Wettbewerbs FIRST LEGO League. "Ocean Odyssey" ist das Motto des Wettbewerbs. Nur acht Wochen hatten die Teams Zeit, um aus Sensoren, Motoren und vielen bunten LEGO-Steinen einen eigenständig agierenden Roboter zu konstruieren, mit dem sie knifflige Missionen in den "Weiten der Ozeane" lösen können. Beim Robotgame lösen die Teams mit ihrem Roboter in zweieinhalb Minuten folgende Aufgaben: ein U-Boot aussetzen, ein Forschungsgebiet abstecken, eine Pumpstation sichern, eine Pipeline reparieren, den grauen Fisch angeln, den Delfin befreien, das Riff bergen, den Cargo-Schiffs-Unfall säubern und eine Schatzkiste bergen.

FIRST LEGO League ist ein Programm für Kinder und Jugendliche zwischen 10 und 16 Jahren, das Wissenschaft und Spaß verbindet. Sie lernen, an komplexe Aufgaben heranzugehen, im Team zu arbeiten und gemeinsam Problemlösungen kreativ umzusetzen. In sportlicher Atmosphäre werden sie an die realen Bedingungen der Arbeitswelt herangeführt: Sie forschen, planen, programmieren und testen einen autonomen Roboter, um eine vorgegebene Aufgabe zu meistern. Der Wettbewerb entstand 1998 in den USA aus der Zusammenarbeit der LEGO Company und der FIRST (For Inspiration and Recognition of Science and Technology).

Einladung
Die Medienvertreter sind herzlich eingeladen, am Samstag, dem 26. November 2005, ab 10.30 Uhr die zwölf FIRST LEGO League-Teams in der Experimentellen Fabrik, Sandtorstraße 23 bei den Wettkämpfen zu begleiten. Für weitere Fragen stehen vom Roberta-Regionalzentrum am Institut für Verteilte Systeme der Otto-von-Guericke- Universität Magdeburg Manuela Kanneberg, Tel.: 0391 67-18504, E-Mail: und Prof. Dr. Heike Mrech, Hochschule Merseburg (FH), Fachbereich Maschinenbau, Tel.: 03461 463027, E-Mail: heike.mrech@mb.hs-merseburg.de zur Verfügung.

Letzte Änderung: 30.03.2016 - Ansprechpartner: Webmaster