Ökonomen der Magdeburger Uni mit guter Platzierung im Handelsblatt-Ranking

Bewertet man die Forschungsleistung ökonomischer Fachbereiche in Deutschland danach, wie häufig ihre Veröffentlichungen in renommierten Fachzeitschriften zitiert werden, zeigt die Fakultät für Wirtschaftswissenschaft der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg ganz beachtliche Stärken. Einer unlängst im Handelsblatt (Nr. 90, vom 11. Mai, Seite 4f) erschienenen, den Beobachtungszeitraum von 1994 bis 2004 abdeckenden Studie zufolge, landen die Volkswirte der hiesigen Wirtschaftsfakultät auf Platz acht. Hierbei handelt es sich um einen bundesweit durchgeführten Vergleich.

Als mit weitem Abstand beste ostdeutsche Uni ließ man auch namhafte West-Konkurrenten, wie Freiburg, Kiel, Köln oder Hamburg hinter sich. Und hätte man zudem berechnet, wie groß der beschriebene Forschungsoutput im Verhältnis zur Personalausstattung der verschiedenen WiWi-Fakultäten ist, hätten die Magdeburger Volkswirte noch ein paar Plätze gut machen können. Mehr als dreimal soviel Volkswirtschaftslehre-Professoren z. B. aus Bonn haben nicht auch das Dreifache an Zitationen vorzuweisen. Kurzum: Die Magdeburger Ökonomen haben allen Grund, ließ der Dekan der Fakultät für Wirtschaftswissenschaft, Prof. Dr. Joachim Weimann, verlautbaren, den nach der Gründung der Fakultät vor gut 12 Jahren beschrittenen Weg konsequent fortzusetzen.

 

Letzte Änderung: 30.03.2016 - Ansprechpartner: Webmaster