10 Jahre Kunst und Kultur – 10 Jahre Magdeburger Studententage

 Die Stadt Magdeburg steht in diesem Jahr ganz im Zeichen ihrer 12hundert-Jahr-Feierlichkeiten. Doch damit nicht genug - im Monat Juni schreibt sich ein weiteres, feines Jubiläum in den Kulturkalender der Stadt ein: Die Magdeburger Studententage erleben vom 8. bis 22. Juni ihre mittlerweile 10. Auflage. Ein Grund, kurz in die Geschichte zu schauen.
Da gab es 1996 das zweite Mal das Rektoratsfest der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg und das Sommernachtsfest des Sportzentrums (SPOZ) der Magdeburger Hochschulen war schon mehrere Jahre das Highlight auf dem Uni-Campus. Und als in besagtem Jahr eine Mitarbeiterin vom Studentenwerk Freiberg beim Studentenwerk Magdeburg eine Arbeit aufnahm und von den Freiberger Studententagen schwärmte, war die Idee geboren: Magdeburger Studententage müssen her! Schnell waren Vertreter der Hochschulen, der Studentenräte und des SPOZ an einen Tisch geholt - und im gleichen Jahr gab es die 1. Magdeburger Studententage. Mit viel Enthusiasmus wurden acht Veranstaltungen Anfang Juni präsentiert.
Neben kleinen Nischen- und Insiderveranstaltungen, Partys, Sportveranstaltungen, Theater und Kabarett war in den weiteren Jahren zumindest auch nationale Prominenz zu erleben, wie z. B. über mehrere Jahre die Band KEIMZEIT, der Liedermacher Wolf Biermann und der Weltmeister im Schnellzeichnen, Gero.

Inzwischen gibt es Veranstaltungen, die aus dem Programm nicht mehr wegzudenken sind, bereichert und ergänzt u. a. durch studentische Einzelinitiativen. Der Veranstaltungsmarathon wird eingeleitet mit dem Campusfest der Hochschule Magdeburg-Stendal, die Beachparty hat sich als größte Studentenparty Sachsen-Anhalts etabliert, das inzwischen 5. Kleinkunstfestival "le petit provence" bietet vor allem jungen Künstlern der Region eine Plattform, Filmtage der Veranstalter KulturSzeneMagdeburg e. V., studentischer Film-Verein HiD (Hörsaal im Dunkeln) und IKUS (Interkulturelle Studenten Magdeburgs) zeigen ein breites Spektrum unterschiedlicher Filmgenres, Fachschaftsräte organisieren kleine Sommer- und Musikfeste, Institute bringen sich ein, bei Sportfesten messen Studierende ihre Kräfte etc.
Den absoluten Höhepunkt bildet im Jubiläumsjahr das Fest der Studenten zum Stadtjubiläum am 10. Juni 2005 ab 10.00 Uhr bis tief in die Nacht in der und um die FestungMark, als 12hundert-Highlight-Veranstaltung in das große Rahmenprogramm der Stadt eingebunden. Alle reden von der großen 12. Aber Magdeburgs Studenten setzen zu den Studententagen noch eins drauf und lassen es 13 schlagen. Der Titel "Jetzt schlägts´ 13" symbolisiert den Aufbruch Magdeburgs ins 13. Jahrhundert. Sie begehen den denkwürdigen Geburtstag Magdeburgs auf ihre ganz spezielle Weise: Zu Ehren der alten Dame sollen 12 Vorgänge und Rituale des studentischen Alltags im Stundentakt und Schlag auf Schlag zelebriert werden. Jeder Programmpunkt beginnt mit einem weit hörbaren Gongschlag. Gegen 23.00 Uhr schlägt es zum 13. Mal - zum Start der großen Geburtstagsparty im Kreuzgewölbe-Saal der FestungMark! An diesem Tag soll allen Gästen deutlich werden: Die Studenten gehören zu Magdeburg wie der Dom und die Halbkugeln! Diese Mammutveranstaltung ist ein gemeinsames Projekt der Studentenräte der Hochschulen, des Studentenwerkes Magdeburg und des KulturSzeneMagdeburg e. V.

Bis heute sind die Magdeburger Studententage in ihrem Wesen geblieben, was sie auch am Anfang waren, ein Spiegelbild kultureller studentischer Aktivitäten am Hochschulstandort Magdeburg! Geblieben ist auch der Veranstaltungszeitraum von zwei Wochen, aber mit einer Veranstaltungsdichte von bis zu 35 Veranstaltungen platzen die Studententage inzwischen aus allen Nähten. Gewachsen ist auch die Bedeutung der Magdeburger Studententage, ist diese Fülle von studentischen Veranstaltungen über einen Zeitraum von zwei Wochen einmalig in Deutschland! Und ihrem Charakter als Spiegelbild studentischer Kultur Rechnung tragend, haben sich die Studententage im wahrsten Sinne des Wortes zu einem alljährlichen Highlight von Studenten für Studenten und ihre Stadt entwickelt.

Die ganze Palette der Veranstaltungen findet der interessierte Besucher unter www.studententage.de

Liebe Medienvertreter,

die Veranstalter laden Sie herzlich am 25. Mai 2005 um 14.00 Uhr zu einem Pressegespräch in den Festungssaal der FestungMark, Hohepfortewall 1 in 39104 Magdeburg ein.

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Gabriele Tomas


Bei Fragen wenden Sie sich im Vorfeld bitte an Dr. Gabriele Tomas, amtierende Geschäftsführerin des Studentenwerkes Magdeburg, Tel.: 0391 67-18357 oder per E-Mail gabriele.tomas@studentenwerk-magdeburg.de

Studentenwerk Magdeburg, Nathusius-Ring 5, 39106 Magdeburg, Tel.: 0391 67-03, Fax: 039167-11555, www.studentenwerk-magdeburg.de

Letzte Änderung: 30.03.2016 - Ansprechpartner: Webmaster