Auf ur- und frühgeschichtlichen Spuren Magdeburgs

 "200 000 Jahre Magdeburg" lautet der Titel des Vortrages von Dr. habil. Thomas Weber vom Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt, zu dem am 25. Januar 2005, 19.15 Uhr, das Institut für Geschichte der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg einlädt. Der Vortrag findet im Gebäude 40 der Universität, (Zschokkestraße), im Raum 331 statt.

Mit dem Vortrag im Jahr der 1200-Jahr-Feier Magdeburgs soll darauf aufmerksam gemacht werden, dass die Geschichte unserer Stadt viel weiter zurückverfolgt werden kann, als es die erste schriftliche Namensnennung zulässt. Der Referent Dr. Weber stellt neue archäologische Beiträge zur Aufhellung der Ur- und Frühgeschichte Magdeburgs vor. Dabei geht er insbesondere auf die Entdeckungen der letzten Jahre ein - von den Faustkeilen, Abschlägen und dubiosen Resten fossiler Menschen aus den Elbkieswerken über die teilweise spektakulären neolithischen und eisenzeitlichen Funde (aus organischem Material) über das "Massengrab" der frühen Bronzezeit aus Magdeburg-Diesdorf bis hin zu den z.T. unverhofften Einblicken in die Entwicklung der mittelalterlichen Stadt.

Die interessierte Öffentlichkeit ist herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei.

Letzte Änderung: 30.03.2016 - Ansprechpartner: Webmaster