Uni Magdeburg ernennt Dr. Matthias Puhle zum Honorarprofessor

 

Dr. phil. Matthias Puhle, Direktor des Kulturhistorischen Museums Magdeburg und Leiter des Museumsamtes der Landeshauptstadt, wird am Mittwoch, dem 22. September 2004, zum Honorarprofessor für Stadtgeschichte und Geschichtskultur an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg ernannt.
Mit der Ernennung zum Honorarprofessor werden die fachwissenschaftlichen Kompetenzen und hervorragenden Leistungen in der akademischen Lehre von Dr. Puhle gewürdigt. Gleichzeitig findet die jahrelange erfolgreiche Zusammenarbeit des Kulturhistorischen Museums mit der Otto-von-Guericke-Universität, besonders mit dem Institut für Geschichte, ihre Anerkennung.

Matthias Puhle kann auf eine zehnjährige Lehrtätigkeit an der hiesigen Universität zurückblicken, durch die er in sehr erfolgreicher Weise ein Zusatzangebot für angehende Historiker etabliert hat. Seine wissenschaftliche Arbeit mit historischen Quellen ist stets eingebunden in museumspraktische Übungen, die den zukünftigen Historikern eine Erweiterung ihrer Berufsqualifikation und eine anschauliche Praxisorientierung bieten. Seine Lehrveranstaltungen finden große Resonanz und hohe Anerkennung unter den Studenten.

Der zu Ehrende verfügt über große Erfahrungen und herausragende Kompetenzen in der Museumsarbeit, insbesondere in der Ausstellungskonzeption und -organisation sowie in der Museumsdidaktik. Die Ausstellung "Otto der Große, Magdeburg und Europa" im Jahre 2001 im Kulturhistorischen Museum erfuhr in der Fachwelt des In- und Auslandes eine hohe Würdigung und fand darüber hinaus auch eine breite Publikumsresonanz in der Öffentlichkeit.
Neben anspruchsvollen wissenschaftlichen Projekten mit dem Institut für Geschichte der Universität ist die Ausstellung "50 Jahre Hochschulstandort Magdeburg - 10 Jahre Otto-von-Guericke-Universität" im Jahre 2003 ein Beweis für die erfolgreiche Arbeit Matthias Puhles an der Schnittstelle von Museumsdidaktik und Wissenschaftsvermittlung.

Kurzvita Dr. Matthias Puhle


  • Jahrgang 1955

  • Studium an der TU Braunschweig Geschichte, Germanistik, Philosophie und Pädagogik

  • 1979 Abschluss mit dem Ersten Staatsexamen für das Höhere Lehramt

  • seit 1980 wiss. Mitarbeiter später Kustos des Städt. Museums Braunschweig

  • 1984 Promotion an der TU Braunschweig "Die Politik der Stadt Braunschweig innerhalb des Sächsischen Städtebundes und der Hanse im späten Mittelalter"

  • seit 1991 Direktor des Kulturhistorischen Museums Magdeburg

  • seit 1994 Lehrauftrag an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

  • seit 2003 Lehrauftrag an der Martin-Luther-Universität Halle

  • Herausgeber und Verfasser von Büchern, wissenschaftlichen Aufsätzen, Museumsreihen, Sammelbänden und Ausstellungskatalogen und Mitherausgeber der "Studien zur Landesgeschichte"

  • Mitglied bzw. Vorsitzender in landesgeschichtlichen Kommissionen und Kuratorien in- und außerhalb Sachsen-Anhalts

  • 2002 Verleihung des Bundesverdienstkreuzes am Bande


Die Medienvertreter sind herzlich zur Ernennung von Dr. Puhle zum Honorarprofessor an der Magdeburger Universität am Mittwoch, dem 22. September 2004, 18.00 Uhr c.t. in den Kaiser-Otto-Saal des Kulturhistorischen Museums eingeladen.

PROGRAMM

Begrüßung:
Magnifizenz Prof. Dr. Klaus Erich Pollmann

Grußworte:
Kultusminister des Landes Sachsen-Anhalt, Prof. Dr. Jan-Hendrik Olbertz
Oberbürgermeister der Stadt Magdeburg, Dr. Lutz Trümper

Laudatio:
Prof. Dr. Bernd Schneidmüller, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

Ernennung von Herrn Dr. Puhle zum Honorarprofessor
Magnifizenz Prof. Dr. Klaus Erich Pollmann
Spektabilität Prof. Dr. Arno Ros

Vortrag des Honorarprofessors
Thema "Geschichte im Museum"

Letzte Änderung: 30.03.2016 - Ansprechpartner: Webmaster