Wissenschaftler der Tongji-Universität Shanghai zu Gast am Magdeburger Institut für Berufs- und Betriebspädagogik

Am Mittwoch, dem 22. Oktober 2003, besuchte eine chinesische Delegation unter Leitung von Frau Liu Huifen, Leiterin der Shanghaier Erziehungskommission, und Herrn Chen Zhulin, Vizedirektor des Institutes für Berufsbildung der Tongji-Universität, das Institut für Berufs- und Betriebspädagogik der Otto-von-Guericke-Universität. Der Arbeitsbesuch wurde mit Unterstützung der Deutschen Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit organisiert. Die Gäste, wurden vom Prorektor für Forschung, Professor Dieter Krause, begrüßt.
Im Mittelpunkt des Arbeitsbesuches am Magdeburger Institut standen Gespräche über die Aus- und Weiterbildung von Berufsbildungslehrkräften und die neuen Bachelor- und Masterstudiengänge, die bei den chinesischen Gästen auf reges Interesse stießen. Auch über eine Zusammenarbeit zwischen der Otto-von-Guericke-Universität und der Tongji-Universität wurde beraten, insbesondere wurden Gedanken über ein chinesisches Kooperationsprogramm für den neuen Masterstudiengang "International Vocational Education" ausgetauscht. In diesem Studiengang sollen zukünftig sowohl ausländische Studierende an der hiesigen Universität für Leitungstätigkeiten in der beruflichen Aus- und Weiterbildung in international tätigen Unternehmen oder Berufsbildungsinstitutionen vorbereitet als auch deutsche Studierende gemeinsam mit ausländischen Partneruniversitäten betreut werden.

Die Tongji-Universität Shanghai gehört zu den Schlüsseluniversitäten der VR China und besitzt international einen ausgezeichneten wissenschaftlichen Ruf. Das Institut für Berufsbildung an der Tongji-Universität ist eines der staatlich anerkannten Fort- und Weiterbildungszentren für Lehrkräfte der mittleren und höheren Berufsbildung in der VR China. Im Zusammenhang mit dieser Tätigkeit steht der Besuch an der Otto-von-Guericke-Universität.

Die neuen Magdeburger Studiengänge mit international ausgerichteten Bachelor- und Masterabschlüssen für Berufsbildung finden großes internationales Interesse. Praxisorientierte Studienangebote in Fächern wie Elektro-, Metall-, IT-, Medien- und Umwelttechnik sollen dem in Deutschland bestehenden Mangel an Berufsschullehrern begegnen und Studieninteressenten ansprechen, die nicht nur ein Interesse an der Technik, sondern auch an der pädagogischen Arbeit mit jungen Menschen mitbringen. Eine ähnliche Situation besteht auch in der VR China.
An der Magdeburger Universität sind derzeit 250 chinesische Studierende immatrikuliert.

Ansprechpartner: Prof. Klaus Jenewein, Dr. Frank Bünning, Tel. 0391 6716 372
Institut für Berufs- und Betriebspädagogik, Otto-von-Guericke Universität Magdeburg


Letzte Änderung: 30.03.2016 - Ansprechpartner: Webmaster