Hightech-Gerätetechnik von Siemens für Uni Magdeburg

Heute, Montag, den 07. Juli 2003, überreichte Sigbert Goebel, Sprecher der Zweigniederlassung Siemens Magdeburg, dem Rektor der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, Prof. Dr. Klaus Erich Pollmann, symbolisch einen Spendenscheck. Mit 10.000 Euro unterstützt die Siemens AG im Jubiläumsjahr die Magdeburger Universität. Der Rektor dankte für die Spende, die ausschließlich der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik zugute kommt und damit gezielt eine technische Fakultät in Lehre und Forschung unterstützen wird.

Die Spende ist für ein Anlagenmodell (Versuchsstand) im Labor Automatisierungstechnik der Fakultät bestimmt. Mit der Siemens-Gerätetechnik wird eine im Institut für Automatisierungstechnik vorhandene Batchanlage (Anlagenmodell aus der Chemieindustrie) erweitert. Damit können innovative Automatisierungskonzepte an praktischen Beispielen erprobt werden. Mit der Hightech-Anlage verbessern sich einerseits die interdisziplinären Forschungsmöglichkeiten für die Wissenschaftler erheblich und andererseits profitieren die Studierenden von diesem modernen Anlagenmodell, das für Laborpraktika in den Studiengängen Elektrotechnik, Informationstechnologie sowie Systemtechnik und Technische Kybernetik genutzt wird, so der Dekan der Fakultät, Prof. Dr. Zbigniew A. Styczynski.

Sigbert Goebel sicherte bei der Übergabe zu, dass sich sein Unternehmen stets der Lehre und Forschung verpflichtet fühlen wird, insbesondere die Universität mit modernster Technik unterstützen will. "Wir möchten den Studierenden optimale Ausbildungsbedingungen ermöglichen", so Goebel. Mit der Übernahme der Patenschaft des Siemens-Bereichsvorstandes Automation & Drives, Helmut Gierse, wurde vor einem Jahr eine neue Stufe der Kooperation zwischen Universität und Siemens eingeleitet, die der strukturellen Weiterentwicklung der Region zugute kommt.

Die Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik verbindet eine langjährige Zusammenarbeit mit der Firma Siemens auf den verschiedensten Gebieten, u.a. Regenerative Energien, Sensorik, Integrierte Schaltungen, Bildverarbeitung und Elektromagnetische Verträglichkeit. Aber auch die Fakultäten für Informatik, Maschinenbau, Geistes-, Sozial- und Erziehungswissenschaften arbeiten mit Siemens zusammen.

Letzte Änderung: 30.03.2016 - Ansprechpartner: Webmaster