Erstes Transdisziplinäres Forum an der Uni

Etwa 100 Teilnehmer aus Universitäten und Forschungsinstituten der Bundesrepublik Großbritannien, Spanien, Frankreich, Schweiz, Slowakei, Bulgarien, Österreich sowie der USA, Kanada, Australien, China, Südkorea werden zum 1. Transdisziplinären Forum an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg vom 04. bis 06. Juli 2003 erwartet. "Reflexive Repräsentationen: Diskurs, Macht und Praxis im globalen Kapitalismus" ist das Thema der dreitägigen Veranstaltung, die von den Instituten für Soziologie, Politikwissenschaft und Fremdsprachliche Philologien der Universität getragen wird. Sie soll vor allem junge Nachwuchswissenschaftler verschiedener Disziplinen zusammen führen und zum Diskurs anregen..

Ernesto Laclau (Universität Essex), ein international viel beachteter Sozialwissenschaftler, der vor allem durch seine Beiträge zur politischen Theorie, Hegemonie und Demokratie bekannt geworden ist und an Universitäten u. a. in Lateinamerika, USA und Großbritannien lehrte, wird den Eröffnungsvortrag zum Thema "Globalisierung" halten. Dabei werden Aspekte der ökonomisch-technologischen Vereinheitlichung und Uniformierung der Welt sowie die gesellschaftlichen, politischen und kulturellen Konsequenzen, die sich aus dem expandierenden Welthandel, der Internationalisierung der Produktion und der ungehinderten Zirkulation von Kapital und Information seit 1990 verstärkt ergeben, zur Diskussion gestellt.

Die Tagung beginnt am Freitag, dem 04. Juli 2003, 13.00 Uhr, Gebäude 50/Hörsaal 3/Große Steinernetischstraße.

Am Freitag, dem 04. Juli 2003, 20.00 Uhr findet im Rahmen des interdisziplinären Forums eine Podiumsdiskussion zum Thema "Post-Order: Struggles over Representation in Our World" (Welt(un)ordnung: Der Kampf um Repräsentation in der heutigen Welt"), zu der die interessierte Öffentlichkeit herzlich eingeladen ist, statt. Prof. Dr. Ernesto Laclau, Prof. Dr. Dominique Maingueneau (Universität Paris XII), PD Dr. Klaus Müller (Osteuropa-Institut der FU Berlin) und Prof. Dr. Birgitta Wolf (Universität Magdeburg) sind die Gesprächspartner.
Ort der Podiumsdiskussion: Hörsaal 3/Gebäude 50.

Weitere Informationen: www.transforma-online.net


Letzte Änderung: 30.03.2016 - Ansprechpartner: Webmaster