An der Magdeburger Universität beginnt das neue Wintersemester

In den Räumen des Dezernates für Studienangelegenheiten der Magdeburger Universität türmen sich derzeit die Postberge mit Bewerbungsunterlagen deutscher und ausländischer Studieninteressenten. Trotz der erwarteten neuerlichen Auswirkungen des in Sachsen-Anhalt fehlenden Abiturjahrganges 2001 auf die Bewerberzahlen - die männlichen Abiturienten waren zunächst für ein Jahr bei der Bundeswehr oder zum Zivildienst - ist die Nachfrage ungebrochen. Für die 54 Studiengänge, die von der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg angeboten werden, haben sich kurz vor Ablauf der Einschreibefrist schon 1830 zukünftige Studierende eingeschrieben. Das Ausbauziel der Universität, eine Gesamtzahl von 10000 Studentinnen und Studenten zu erreichen, kann damit schon bald verwirklicht werden.

Besonders gefragt sind wieder die wirtschafts-, geistes- und sozialwissenschaftlichen Studiengänge, die Medizin und die Psychologie. Die 17 international orientierten Bachelor- und Masterstudiengänge haben eine große Nachfrage von Studieninteressierten sowohl aus dem In- als auch aus dem Ausland zu verzeichnen. Dies gilt insbesondere für die angebotenen englischsprachigen Studiengänge in den Wirtschafts- und Ingenieurwissenschaften. Freie Kapazitäten sind noch im Maschinenbau, der Elektro- und Informationstechnik, der Verfahrenstechnik sowie in der Physik und der Mathematik zu verzeichnen.

Besonders erfreulich ist die Zahl der ausländischen Studienbewerber, die ihre Unterlagen seit Anfang des Jahres an der Universität eingereicht haben. Aus 94 Ländern kamen Anfragen zur Immatrikulation in die Studiengänge, die Sprachausbildung und das Studienkolleg. Über 3000 Anträge wurden dabei durch das Sachgebiet ausländische Studierende bearbeitet, und es ist abzusehen, dass zum Beginn der Lehrveranstaltungen am 14. Oktober 2002 der 1000. ausländische Studierende an der Otto-von-Guericke-Universität begrüßt werden kann. Damit liegt die Alma Mater der Landeshauptstadt mit einem Anteil von über 10 Prozent internationalen Studierenden weiterhin weit über dem Landesdurchschnitt.


Traditionell werden die neuen Studierenden mit einer Immatrikulationsfeier in die Reihen der Universität aufgenommen. Der Studentenrat, der Senat und viele weitere Universitätsangehörige werden in einem akademischen Festakt am 8. Oktober 2002 um 15.00 Uhr im AMO Kultur- und Kongresshaus alle Studienneulinge und ihre Angehörigen begrüßen. Diese Veranstaltung ist Höhepunkt der Einführungswoche für die Studienanfänger, in der sich Fakultäten, Zentrale Bereiche und Studentenvereinigungen den neuen Studierenden mit Detailinformationen zum Studium vorstellen und sie mit Tipps zur Freizeitgestaltung und zur Stadt Magdeburg versorgen.
Einer Tradition folgend, werden während der feierlichen Immatrikulation die besten Absolventinnen und Absolventen der Fakultäten mit dem Fakultätspreis ausgezeichnet. Ein Preis für Engagement bei der Integration ausländischer Studierender in die Universität sowie hervorragenden Studienleistungen wird vom Deutschen Akademischen Austauschdienst vergeben.



Einladung zur feierlichen Immatrikulation

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen
von Presse, Funk und Fernsehen,

Sie sind herzlich zur feierlichen Immatrikulation der neuen Studierenden an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg am Dienstag, dem 8. Oktober 2002, um 15 Uhr ins AMO Kultur- und Kongresshaus, Erich-Weinert-Straße, eingeladen.

Über Ihre Berichterstattung in Ihren Medien wären wir sehr erfreut.

Mit freundlichen Grüßen

Waltraud Rieß




Programmablauf

Musikalische Eröffnung

Begrüßung durch den Prorektor für Studium und Lehre, Prof. Dr. Volker Linneweber

Festansprache des Rektors, Prof. Dr. Klaus Erich Pollmann

Musikalisches Intermezzo

Verleihung der Fakultätspreise an die besten Absolventen der Fakultäten

Musikalischer Ausklang

 

Letzte Änderung: 30.03.2016 - Ansprechpartner: Webmaster