GOR Wissenschaftspreis für Magdeburger Wirtschaftswissenschaftler

Für seine an der Otto-von-Guericke-Universtät Magdeburg angefertigte Dissertation wurde Dr. Stefan Minner am 01. September 1999 auf dem Symposium Operations Resesarch '99 mit dem GOR Wissenschaftspreis für anwendungsorientierte Arbeiten, gestiftet von der SAP AG Walldorf, einem der bedeutendsten Softwarehäuser Deutschlands, ausgezeichnet. Gleichzeitig wurde auch Dr. Herbert Meyr von der Universität Augsburg mit dieser hohen Auszeichnung gewürdigt. Der Preis ist mit je 7.500 DM dotiert.

Der Magdeburger Wissenschaftler Stefan Minner hat seine Dissertation zum Thema "Sicherheitsbestände in logistischen Ketten" an der hiesigen Fakultät für Wirtschaftswissenschaft bereits mit Auszeichnung verteidigt. Die wissenschaftliche Arbeit wurde in englischer Sprache vorgelegt.
In seiner Dissertation beschäftigte sich Minner mit Untersuchungen zur logistischen Lagerhaltung. Der 30jährige Wissenschaftler lieferte mit dieser Arbeit wichtige mathematische Modelle zur effektiveren Vorratshaltung. Das Ziel besteht in der Verbesserung einer hohen Qualität des Kundenservicegrades. Damit erhöhen sich die Marktchancen und Wettbewerbsvorteile der Unternehmen.

Stefan Minner studierte an der Universität Bielefeld Betriebswirtschaftslehre. Nach seinem Studium nahm er 1994 eine wissenschaftliche Tätigkeit am Lehrstuhl Betriebswirtschaftslehre, insbes. Logistik und Produktion, bei Professor Karl Inderfurth auf.

Der GOR Wissenschaftspreis wurde das erste Mal verliehen. Künftig sollen mit dieser Auszeichnung junge Nachwuchswissenschaftler für hervorragende Arbeiten aus dem Bereich Logistikplanung geehrt werden.

 

Letzte Änderung: 30.03.2016 - Ansprechpartner: Webmaster