Hallo, künftige Studis der Uni Magdeburg

Es gibt viele Gründe, ein Studium an der Uni Magdeburg zu beginnen. Die Entscheidung darüber muß jeder selbst treffen. Der Tag der offenen Universitätstür ist die beste Gelegenheit, Studiengänge, soziale Einrichtungen, Freizeitmöglichkeiten und vieles andere mehr kennenzulernen und ein bißchen Studienatmosphäre zu schnuppern.

Die Universität lädt deshalb wie jedes Jahr alle Interessierten am Dienstag, dem 13. April 1999, auf den Campus ein. Um 09.00 wird der Prorektor für Studium und Lehre, Professor Karl-Heinz Grote, im Hörsaal V/Gebäude 16 (ehemals M-Gebäude) die künftigen Studis begrüßen und das Studienangebot der neun Fakultäten vorstellen. Er wird auch informieren über auslandsorientierte Studiengänge und international orientierte Studienabschlüsse. Sehr gute Studienbedingungen, wie hervorragende technische Ausstattung der Institute und Fakultäten, ein optimales Betreuungsverhältnis von Studierenden zu Lehrenden und eins der besten Sportangebote deutscher Universitäten sind nur einige der Merkmale, die die kleine überschaubare Universität, unmittelbar im Zentrum der Stadt gelegen, auszeichnet.

Labore und Versuchsfelder können angeschaut und spannende Experimente erlebt werden. Im Labor Chemische Verfahrenstechnik der noch jungen Fakultät für Verfahrens- und Systemtechnik können die Besucher beispielsweise die Trennung und Reinigung hochveredelter Substanzen, wie pharmazeutische Wirkstoffe und Biomoleküle, im Laborversuch verfolgen. Die Ausbildung der Studierenden unter praxisnahen Bedingungen bereits an der Universität ist Bestandteil des Studienganges Verfahrenstechnik, wie auch aller anderen an der Universität angebotenen Fachrichtungen.

Das Rechenzentrum, das Sprachenzentrum und das Sportzentrum sowie die Bibliothek präsentieren sich ebefalls. Im Rechenzentrum stehen mehr als 100 Rechner-Arbeitsplätze für die Ausbildung zur Verfügung. Das Campusnetz der Universität umfaßt 3.000 Rechner, mit denen weltweit recherchiert und kommuniziert werden kann. Wer an der Universität eingeschrieben ist, dem stehen die Angebote der einzelnen Zentren kostenlos zur Verfügung. Die Uni Magdeburg gehört zu den wenigen Universität in Deutschland, die ihren Studierenden den Netzzugang direkt aus dem Wohnheim bietet.

Wer noch mehr über die Universität wissen möchte, der ist am 13. April herzlich auf den Campus eingeladen.



Die Universität ist unter der WWW-Adresse: http://www.uni-magdeburg.de zu finden, wo es noch viel Wissenswertes und News rund ums Studium und über interessante Forschungsprojekte zu erfahren gibt.


Und wer an diesem Tag keine Gelegenheit hat, die Veranstaltungen zu besuchen, kann sich direkt mit der Zentralen Studien- und Studentenberatung der Uni Magdeburg, Universitätsplatz 2, Gebäude 06, Tel. (0391) 67 12283/12286 in Verbindung setzen.

 

Letzte Änderung: 30.03.2016 - Ansprechpartner: Webmaster