Ausgewählte Förderprogramme

Einzelprojekte, Gemeinschafts- und Verbundprojekte im Forschungs-, Entwicklungs- und Innovationsbereich von und mit Unternehmen

  • Fördergegenstand: Projekte im Bereich der industriellen Forschung und experimentellen Entwicklung und Patent- u.a. Schutzrechte, Prozess- und Organisationsinnovationen
  • Voraussetzung: Betriebsstätte in Sachsen- Anhalt, wissenschaftlicher Anteil am Verbundprojekt: max. 40 %, die Förderhöhe für Universitäten bis zu 100 %
  • Förderrichtlinie des Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung Sachsen-Anhalt
    Ansprechpartner: Investitionsbank Sachsen-Anhalt
  • Richtlinie vom 27.2.2015, gültig bis 30.6.2021
  • Richtlinie vom 05.12.2017 gültig bis 30.06.2021 (ab 2018)

ego.-INKUBATOR

  • Fördergegenstand: gründungsbezogene Infrastruktur, Ausstattung für Gründerräume, Werkstätten,
    Labore, kleinere Pilot- und Versuchsanlagen, technischer Service, max: 700.000 Euro für neue und
    max 300.000 Euro für ergänzende Inkubatoren
  • Ansprechpartner: Investitionsbank Sachsen-Anhalt:

Transnationale Zusammenarbeit

  • Fördergegenstand: Projekte zur Verbesserung nachhaltiger und hochwertiger Beschäftigung und zur Unterstützung der Mobilität der Arbeitskräfte, etwa durch Austausch von Best-Practice-Beispielen zur Erhöhung der Chancen bestimmter Zielgruppen auf dem ersten Arbeitsmarkt oder durch konkrete Weiterbildungsmaßnahmen im europäischen Maßstab
  • Ansprechpartner, Informationen zum Programm: Staatskanzlei und Ministerium für Kultur Sachsen-Anhalt, Referat Internationale Zusammenarbeit
  • Richtlinie vom 03.06.2015

Graduiertenförderung des Landes

  • Die Antragstellung erfolgt über die OVGU. Link zu weiteren Informationen

Frauen in der Wissenschaft

  • Förderprogramme: Übersicht Büro für Gleichstellungsfragen der OVGU: Förderprogramme
  • Ansprechpartner Büro für Gleichstellungsfragen , Tel. 0391 67 58944

IB-Stipendium

  • Zum Sommersemester 2018 erhalten vier Stipendiaten, jeweils einer der Hochschule Harz, der Hochschule Magdeburg-Stendal, der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg sowie der Otto-von-Guericke Universität Magdeburg, eine finanzielle Förderung von 300 Euro monatlich Das IB-Stipendium gibt es zunächst für zwei Semester – eine Verlängerung ist möglich.
  • Zu den Vergabekriterien zählen außerordentliche Leistungen und ein besonderes gesellschaftliches Engagement.
  • Der Bewerbungszeitraum für die Vergabe wird noch bekannt gegeben.
  • Richtlinie und weitere Informationen http://www.ib-sachsen-anhalt.de/karriere/ib-stipendium.html

FuE-Förderungen im Bereich Verkehrswesen

Projektträger: Landesverwaltungsamt Sachsen-Anhalt

 

Letzte Änderung: 20.07.2018 - Ansprechpartner: Webmaster