Projekte 4. Oktober 2010

Amnesie

Das Siegerprojekt „Amnesie“ regt Magdeburger dazu an, mit dem Mobiltelefon einen persönlichen Beitrag
in Form eigener Erinnerungen an ihre Stadt zu leisten. So vollzieht sich ein Perspektivenwandel – weg
vom passiven Betrachter, hin zum aktiven Gestalter von Stadtkultur. Durch das ortsgebundene
Mit(einander)teilen und Archivieren von Texten, Sounds, Bildern und Videos im Rahmen einer Narration
und Route im digitalen System entstehen von den Magdeburgern eigens gestaltete Stadtlandschaften.

Spy my city

“Spy my City” (Konzept: Matthias Theek, Thomas Süß), ein mobiles Stadtspiel zur interkulturellen
Verständigung, wurde zeitgleich in den Städten Magdeburg und Bilbao durchgeführt. Dabei wurden
reale Spuren Bilbaos an Orten Magdeburgs und virtuelle Spuren Magdeburgs in Bilbao hinterlassen.
Spy my city

Link to the Past

„Link to the Past“ (Konzept: Michaela Püchel, Anna Weinreich) ist eine Mystery Tour, in der Bewohner
und Besucher der Stadt mit ihrem Mobiltelefon das Rätsel um den Geist von Magdeburg lösen.

Past Times

“Past Times” heißt das Projekt zum Wandel der Stadt Magdeburg (Konzept: Nicole Seidel, Fabian Hensch), das mittels Video-, Audio-, Foto- und Textmaterial einen Vergleich zwischen dem Heute und Gestern herstellt. Diese moderne Stadtführung schickt die Teilnehmer mit ihrem Mobiltelefon auf eine Reise in die Vergangenheit.

Heart Hunters

„Heart Hunters“ (Konzept: Anna Hinrichs, Vitus Soska, Lars Dreyer, Oliver Neumann) ist das etwas
andere erste Date für alle Singles in Magdeburg, die gemeinsam mit ihrem Mobiltelefon auf
Spurensuche einer längst vergessenen Magdeburger Liebesgeschichte gehen, um
Magdeburg und auch einander dabei besser kennenzulernen.