Was ist mobile cITy?

Das deutschlandweit bisher einzigartige Projekt mobile cITy hat im April 2010 unter der Leitung von Corinna Pape in Kooperation mit der Stadt Magdeburg, dem Medialab 7Scenes (Amsterdam, NL) und dem Mobilfunkunternehmen E-Plus an der Otto-von-Guericke-Universität begonnen. mobile cITy konzentriert sich auf die Erforschung und Entwicklung neuer mobiler, vernetzter Technologien für die Bereiche Bildung und Kultur.

Studierende der Otto-von-Guericke-Universität erhalten die Möglichkeit, mit einer innovativen Software für GPS Touren und Games verschiedene Prototypen für die Stadt Magdeburg zu entwickeln und umzusetzen. Ziel ist es, die Bürgerinnen und Bürger Magdeburgs mit Hilfe mobiler Technologien zu Produzenten ihrer eigenen Stadtkultur werden zu lassen. In den studentischen Abschlussprojekten, die ganz unterschiedliche Zielgruppen und Orte in den Blick nehmen, setzen sich Magdeburger auf spielerische Weise zu den verborgenen, in Vergessenheit geratenen Geschichten und lokalen Kontexten ihrer Stadt in Bezug.