Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

 
 
 
 
 
 
 
 

Macht Firmen gründen krank?

Am Mittwoch, dem 11. Dezember 2002, lädt das Institut für Arbeitswissenschaft, Fabrikautomatisierung und Fabrikbetrieb der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg zur Veranstaltung "Existenzgründung im Spannungsfeld zwischen Erfolg und Gesundheit", einem durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit geförderten Workshop zum Modellprojekt GUSS (Gesund und sicher starten) ein. Auf dem Programm stehen sechs Vorträge von Wissenschaftlern der Magdeburger Universität sowie der Berliner Berufsgenossenschaft des Einzelhandels.

Ziel der eintägigen Veranstaltung ist, mit Fachexperten, Existenzgründern und Interessierten Erfahrungen zum Modellprojekt auszutauschen und spezifische Fragen der Existenzgründer zu Themen des Arbeits- und Gesundheitsschutzes, ihre Belastungssituationen und ihre Bewältigung zu diskutieren und praxisnahe Gestaltungsansätze zu suchen. Der Erhalt und die Förderung der Gesundheit spielen eine wichtige Rolle für den Erfolg der Existenzgründer. Gerade diese Themen finden aber bei Beratungs- und Qualifizierungsangeboten für Existenzgründer kaum Beachtung.
Ein weiteres Anliegen des Workshops ist, das regionale Kooperationsnetz als Kompetenznetzwerk für den Arbeits- und Gesundheitsschutz bezogene Qualifizierung und Betreuung der Existenzgründer in Sachsen-Anhalt weiter zu entwickeln.
Das Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit fördert seit Dezember 2001 das Modellprojekt Existenzgründung - Gesund und sicher starten (GUSS).

Der Workshop findet am 11. Dezember 2002, Beginn 13.00 Uhr in der Experimentellen Fabrik, Sandtorstr. 23, Magdeburg, statt.

 

Letzte Änderung: 23.03.2012 - Ansprechpartner: Webmaster