Lehre in der Experimentalphysik verbessern

10.09.2014 -  

Die Lehre in der Experimentalphysik an den deutschen Hochschulen soll verbessert werden. Dazu lud die Fakultät für Naturwissenschaften der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg (OVGU) vom 8. bis zum 10. September 2014 zum 10. Workshop für Vorlesungsassistenten der Experimentalphysik ein.

Fast 50 Teilnehmer aus ganz Deutschland nutzten den Erfahrungsaustausch zur Verbesserung der Lehre im Bereich der klassischen Physik und der Ingenieurstudiengänge. Da von der Industrie kaum fertige Anordnungen für Experimentalanordnungen in einem großen Hörsaal angeboten werden, müssen diese individuell vorbereitet und bereitgestellt werden und der Einsatz digitaler Medien und Medientechnik individuell geplant werden.

Während des Workshops gab es neben Experimentalvorträgen mit besonderen Experimenten der gastgebenden Universität, wie dem Halbkugelversuch, und Vorträgen der Gäste vor allem auch Freiraum für den Erfahrungsaustausch und die gemeinsame Lösung von Herausforderungen der spezifischen Lehre in der Physik für Ingenieure.

Im Anschluss an die Veranstaltungen auf dem Unicampus fanden eine Exkursion zum Schiffshebewerk Rothensee, die Besichtigung der Lukasklause und abschließend heute der Besuch des Jahrtausendturmes statt.

Ansprechpartner:
Andreas Knopf, Fakultät für Naturwissenschaften, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, Tel.: 0391 67-58336, E-Mail: andreas.knopf@ovgu.de

 

 

Letzte Änderung: 30.03.2016 - Ansprechpartner: M.A. Katharina Vorwerk