Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

 
 
 
 
 
 
 
 

Forschung

Die international vernetzten Forschungsschwerpunkte der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg liegen in den Neurowissenschaften und den Dynamische Systemen und finden ihre Dachstrukturen im Wissenschaftscampus Center for Behavioral Brain Sciences bzw. im Center for Dynamic Systems. Der Forschungscampus STIMULATE bündelt die Aktivitäten der medizintechnischen Forschung und Entwicklung. Der Fokus der Medizinischen Fakultät liegt auf den Gebieten der Immunologie und Molekularen Medizin der Entzündung und ist im Gesundheitscampus Immunologie, Infektiologie und Inflammation gebündelt. Interdisziplinär ausgerichtet, finden die Forschungsschwerpunkte in der institutionalisierten Kooperation mit den in Magdeburg ansässigen Forschungsinstituten wie dem Fraunhofer-Institut für Fabrikbetrieb und Automatisierung, dem Max-Planck-Institut für Dynamik komplexer technischer Systeme, dem Leibniz-Institut für Neurobiologie oder dem Deutschen Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen eine nachhaltige Stärkung.
 
Als Impulsgeber und Entwicklungsmotor auch weit über die Landesgrenzen hinaus, verfolgt die Universität Magdeburg Innovationsstrategien zur Stärkung des Technologie- und Wissenstransfers in regionale und überregionale Unternehmen. Zu den Forschungs-Transferschwerpunkten zählen  Medizintechnik, Automotive, Digital Engineering, Wirbelschichttechnologie und Erneuerbare Energien. An-Institute sowie das Technologie-Transfer-Zentrum der Universität sind Mittler zwischen Wissenschaft und Wirtschaft und ermöglichen, bzw. erleichtern den Unternehmen den Zugriff auf universitäre Forschungsressourcen und stärken ihre Innovationskraft.

Letzte Änderung: 21.11.2016 - Ansprechpartner: Dr.-Ing. habil. Sylvia Springer