http://www.ovgu.de/search

Prorektorin für Forschung, Technologie und Chancengleichheit

Prorektorin für Forschung, Technologie und Chancengleichheit

Prof. Dr. rer. nat. Monika Brunner-Weinzierl


Forschungslabor (KPAE)
Haus 10, Leipziger Str. 44, 39120, Magdeburg,
Tel.: +49 391 67 24003
Fax: +49 391 67 24202
Prorektorin für Forschung, Technologie und Chancengleichheit

Prof. Dr. rer. nat. Monika Brunner-Weinzierl


Forschungslabor (KPAE)
Haus 10, Leipziger Str. 44, 39120, Magdeburg,
Tel.: +49 391 67 24003
Fax: +49 391 67 24202
Vita
Wissenschaftliche Auszeichnungen:


Wissenschaftliche Auszeichnungen
1991-1995 Dissertation über "T-cell cytokine responses associated with a protective major histocompatibility complex class II allele" FU-Berlin, Betreuer: Prof. Dr. N.Avrion Mitchison, Deutsches Rheuma-Forschungszentrum Berlin 
19923-monatiger Aufenthalt im Labor von Dr. D. Oliveira, Addenbrooks Hospital Cambridge, UK
1995 - 1997Post-Doc an der Universitiy of California, Berkeley, Cancer Research Laboratory (Mentor Prof. J.P. Allison, Lasker Preisträger 2015).
19973-monatiger Aufenthalt im Labor von Prof. E. Sercarz an der Universitiy of California, Los Angeles, Dev. of Molecular Genetics.
19996-monatiger Aufenthalt im Labor von Prof. Dr. K. Rajewsky, Genetik, Universität zu Köln
11/2000Aufenthalt im Labor von Dr. M. von Herrath, Scripps, US
1997-2002Leiterin der wissenschaftlichen Arbeitsgruppe "Molekulare Immunologie" am Deutschen Rheuma-Forschungszentrum Berlin.
seit 2002Leiterin der wissenschaftlichen Arbeitsgruppe "Molekulare Immunologie" der Rheumatologie und Klinischen Immunologie, Charité - Universitätsmedizin Berlin
2002Patentierung von Forschungsergebnissen
2003Anerkennung zur Fachimmunologin
11/2003Habilitation und Venia Legendi für das Fach Immunologie
seit 2003Leitung von klinischen Studien an der Charité
2004 - 2007Koordinatorin der Klinik für Innere Medizin mit Schwerpunkt Rheumatologie und Klinischen Immunologie und dem DRFZ
seit 2004Gewähltes Mitglied der Kommission "Fachimmunologe" der Deutschen Gesellschaft für Immunologie
2004 - 2007Mitglied der Gutachterkommission für Habilitationsstipendien (Rahel Hirsch Programm)
2004 - 2007Oberassistentin (C2) an der Klinik für Innere Medizin mit Schwerpunkt Rheumatologie und Klinischer Immunologie
seit 2007Prof. für experimentelle Pädiatrie/Neonatalogie und Leitung der Forschung der Klinik für Pädiatrie, Universitätskinderklinikum Magdeburg
seit 08/2007Gewählte Sprecherin des Forschungsverbundes Perinatale Immunologie der Otto-von-Guericke Universität Magdeburg
seit 2007Leitung der Klinischen Immundiagnostik der Universitäts-Kinderklinik der Otto-von-Guericke Universität Magdeburg
2016 Prorektorin für Forschung, Technologie und Chancengleichheit der Otto-von-Guericke Universität Magdeburg (Faculty of 1000)
2016
1995Japanese Society of Immunology (Fortbildung in Japan)
1995-1997Stipendiat (in den USA) des Bundesministeriums für Forschung und Technik, vergeben durch das DKFZ, Heidelberg. Programm: Infektionsforschung
1997-2000Stipendiat (Inland) des Bundesministeriums für Bildung und Forschung, vergeben durch das DKFZ, Heidelberg. Programm: Infektionsforschung
2000Preis: EFIS 2000, für das beste Abstrakt auf dem 14th European Immunology Meeting 2000.
2002-2004Rahel Hirsch Stipendiatin der Charité- Universitätsmedizin Berlin
2003Preisträgerin der Wolfgang Schulze Stiftung
2004Preisträgerin der Wolfgang Schulze Stiftung
2004Aufnahme der Publikation Pandiyan...and Brunner-Weinzierl, 2004, J. Exp. Med. 199: 381 unter die 1000 besten Publikationen aus der Biologie/Medizin (Faculty of 1000)
2004Mentée des 1. Mentoring- Programmes an der Charité- Universitätsmedizin Berlin (Mentorin Prof. Carmen Birchmeier)
2006"Persönliche Forschungsförderung zur Berufungsfähigkeit" vergeben durch die Charité- Universitätsmedizin Berlin
2007Dozentin der 3. "Max Hirsch Lecture" an der Charité- Universitätsmedizin Berlin
2009  Auszeichnung für innovative Lehre 2011 mit dem Projekt: Sokrates im Hörsaal vergeben durch die Otto-von-Guericke Universität Magdeburg
2009  Aufnahme der Publikation Hoff et al., 2009, J. Immunol. 182: 5342 unter die 1000 besten Publikationen der Medizin (Faculty of 1000)
2011Auszeichnung der Publikation Rudolph et al., 2011, J Immunol 182: 5342 als "Research Highlight" von Nature Immunology

Letzte Änderung: 28.08.2017 - Ansprechpartner:

Sie können eine Nachricht versenden an: Webmaster
Sicherheitsabfrage:
Captcha
 
Lösung: