http://www.ovgu.de/search

Lehramt an Berufsbildenden Schulen in der beruflichen Fachrichtung Wirtschaft und Verwaltung

Sie möchten später an einer Berufsschule im Fach WIRTSCHAFT UND VERWALTUNG unterrichten? Dann müssen Sie in Ihrer Ausbildung zwei Phasen durchlaufen: Zuerst ein Bachelorstudium "Beruf und Bildung" mit dem Profil Wirtschaftspädagogik. Die Regelstudienzeit beträgt drei Jahre. Als Zweitfach stehen folgende Fächer zur Auswahl: Deutsch, Mathematik, Ethik, Informatik, Sozialkunde oder Sport. Für das Fach Sport müssen Sie einen Eignungstest absolvieren. Für das Fach Sport müssen Sie einen Eignungstest absolvieren. Mit dem darauf aufbauenden Masterstudium Lehramt an Berufsbildenden Schulen im Profil Wirtschaftspädagogik und dem Abschluss „Master of Education“ folgt die zweite Phase, der Vorbereitungsdienst (Referendariat). Das Masterstudium nimmt eine Regelstudienzeit von zwei Jahren in Anspruch. Der Vorbereitungsdienst wird nach 16 Monaten mit der Staatsprüfung abgeschlossen.

Die Lehramtsausbildung in der Übersicht

  1. Bacherlostudium Beruf und Bildung im Profil Wirtschaftspädagogik
  2. Masterstudium Lehramt  an Berufsbildenden Schulen im Profil Wirtschaftspädagogik
  3. Vorbereitungsdienst (16 Monate)
  4. Schuldienst

 

Alternative Karrierewege nach dem Bachelor

Nach Ihrem Abschluss steht Ihnen auch der Weg in die Wirtschaft offen. So können Sie in Einrichtungen der Berufswahl- bzw. Berufsorientierung; in der betrieblichen bzw. außer- oder überbetrieblichen Berufsausbildung mit berufs- oder betriebspädagogischen Anforderungen (z.B. Berufs- und Qualifizierungsberatung) sowie im Berufsbildungsbereich (z. B. Lehr-/Lernmittelbranche, neue Medien u. ä.) tätig werden. Darüber hinaus können Sie Fach- und Führungstätigkeiten in der beruflichen Aus- und Weiterbildung der privaten Wirtschaft übernehmen oder als Lehrkraft an Bildungseinrichtungen der Wirtschaft (z. B. in überbetrieblichen Ausbildungsgängen, in der Handwerks- und Industriemeisterausbildung, in der beruflichen Anpassungsfortbildung) arbeiten. Aber auch ein Masterstudium in Betrieblicher Berufsbildung und Berufsbildungsmanagement oder International Vocational Education steht Ihnen offen.

Letzte Änderung: 31.05.2018 - Ansprechpartner:

Sie können eine Nachricht versenden an: Webmaster
Sicherheitsabfrage:
Captcha
 
Lösung: