http://www.ovgu.de/search

Prof. Ricke

Prof. Dr. med. Jens Ricke

Medizinische Fakultät
Zentrum für Radiologie (ZRAD): Universitätsklinik für Diagnostische Radiologie und Nuklearmedizin (KDRN)
Haus 08, 19, 39, 60, Kinderklinik, UFK, Leipziger, 39120, Magdeburg,
Tel.: +49 391 67 13030
Fax: +49 391 67 13029

Prof. Dr. med. Jens Ricke

Medizinische Fakultät
Zentrum für Radiologie (ZRAD): Universitätsklinik für Diagnostische Radiologie und Nuklearmedizin (KDRN)
Haus 08, 19, 39, 60, Kinderklinik, UFK, Leipziger, 39120, Magdeburg,
Tel.: +49 391 67 13030
Fax: +49 391 67 13029
Projekte

Aktuelle Projekte

Abgeschlossene Projekte

Publikationen
Zurzeit sind keine Publikationen verfügbar ...
Kooperationen
  • Dr. Peter Hass, Klinik für Strhlentherapie
  • Prof. Mertens Klinik für Nieren- und Hochdruckkrankheiten Universität Magdeburg
  • Prof. Gollnik Hautklinik
  • Dr. Stefan Bernhard - Freie Universität Berlin
  • Dr. Stübs Klinik für Chirurgie der Universität Magdeburg
  • Dr. Garlipp, Klinik für Chirurgie
  • Prof. Dr. med. G. Gademann, Klinik für Strahlentherapie
  • Prof. Amthauer -Klinik für Nuklearmedizin
  • Prof. Schreiber Klinik für Pneumologie
  • Prof. rer. nat. Oliver Speck Fakultät für Naturwissenschaften Institut für Experimentelle Physik
  • PD Dr. Halloul, Klinik für Chirurgie, Abt. Gefäßchirurgie
  • Prof. Dr. med. Christoph Lohmann Klinik für Orthopädie Otto-von-Guericke-Universität
Profil
  • Radiologie und Nuklearmedizin (Das Leistungsspektrum erstreckt sich von der hochauflösenden Bildgebung über molekulare Diagnostik bis zu mikrotherapeutischen, bildgeführten Eingriffen)
  • Deutsche Akademie für Mikrotherapie
  • www.dafmt.de
Service
Ein bedeutender Schwerpunkt der Klinik für Radiologie und Nuklearmedizin ist die Mikrotherapie, die in erster Linie onkologische Erkrankungen, aber auch frauenheilkundliche, schmerztherapeutische und gefäßassoziierte Probleme bedient. Das Spektrum der angebotenen Maßnahmen reicht von synergistischen Eingriffen aus bildgeführter Intervention und Strahlentherapie (CT-gesteuerte Brachytherapie) bis zu internen, selektiven Bestrahlungen mit offenen Isotopen (selektive interne Radiotherapie, SIRT). Eine neue, zukunftsweisende und revolutionäre Initiative erstreckt sich auf Forschungs- und Entwicklungsarbeiten im Bereich bildgeführter Mikrotherapie im offenen MRT. Ziel dieser klinischen Entwicklung ist es, unbegrenzte Visualisierung des Körperinneren für mikrotherapeutische Eingriffe ohne jede Strahlenexposition zu ermöglichen; ein Ansatz, der in Zukunft möglicherweise eine Kernexpertise operativer Eingriffe darstellen wird.
Vita
Curriculum Vitae
Univ.-Prof. Dr. med. Jens Ricke
Direktor der Klinik für Radiologie und Nuklearmedizin
Universitätsklinikum Magdeburg AöR
Tel.: 0391 6713030
Email: jens.ricke@med.ovgu.de
http://www.med.uni-magdeburg.de/fme/zrad/kdr/
Beruflicher Werdegang
1984 Abitur, Gymnasium am Moltkeplatz, Krefeld
1984-1985 Wehrdienst im Sanitätsdienst
1985-1992 Medizinstudium an der Medizinischen Fakultät der Heinrich-Heine Universität Düsseldorf
1991 Stipendiat der Steuben-Schurz Gesellschaft zum Studium an der University of Califonia Medical School at Davis, USA
1992 AIP, Abteilung für Chirurgie, Kreiskrankenhaus Grevenbroich
1993-2000 AIP/Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Klinik für Strahlen- heilkunde, Charité Campus Virchow-Klinikum, Universitätsmedizin Berlin
1993 Promotion an der Universität Düsseldorf Thema: "Ergebnisse chirurgischer Maßnahmen zur Palliation des Ösophaguskarzinoms"
1999 Facharzt für Radiologie
1999-2006 Leiter der AG Digitale Radiologie einschließlich Telemedizin und PACS, Klinik für Strahlenheilkunde, Charité Campus Virchow-Klinikum, Universitätsmedizin Berlin
2001 Habilitation und Lehrbefugnis an der Charité, Universitätsmedizin Berlin. Thema der Habilitation: "Über die Optimierung von Waveletalgorithmen für die verlustbehaftete Kompression digitaler Röntgenbilddaten"
2001-2006 Leitender Oberarzt der Klinik für Strahlenheilkunde (Direktor: Prof. Dr. Dr. h.c. R. Felix), Charité Campus Virchow-Klinikum, Universitätsmedizin Berlin
2004-2006 C3-Professur für Interventionelle Radiologie an der Klinik für Strahlenheilkunde, Charité, Universitätsmedizin Berlin
2005 Berufung auf den Lehrstuhl für Radiologie an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg
seit 2006 Lehrstuhlinhaber Radiologie an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg und Direktor der Klinik für Radiologie und Nuklearmedizin
presse
Die Klinik für Radiologie und Nuklearmedizin ist ein hochinnovatives medizinisches Zentrum, welches das gesamte moderne Spektrum radiologischer und nuklearmedizinischer Diagnostik und Therapie anbietet. Das Leistungsspektrum erstreckt sich von der hochauflösenden Bildgebung über molekulare Diagnostik bis zu mikrotherapeutischen, bildgeführten Eingriffen.

Letzte Änderung: 29.11.2017 - Ansprechpartner:

Sie können eine Nachricht versenden an: Webmaster
Sicherheitsabfrage:
Captcha
 
Lösung: