Bundesweites Treffen Evangelischer Studentengemeinden

Über die vernetzte Welt

Lange hatte die ESG Magdeburg das bundesweite Treffen der Evangelischen Studentengemeinden (ESG) in der Elbestadt Mitte November 2006 vorbereitet. Es stand unter dem Titel Total global - Ich in einer vernetzten Welt. Die Ausrichter freuten sich, fast 80 Teilnehmer aus über 20 verschiedenen Universitäten von Bremen bis Stuttgart begrüßen zu dürfen.

Viele Workshops

Thematisch ging es um die verschiedenen Dimensionen der Globalisierung sowie um eine differenziertere Betrachtung der Folgen. Dazu gab es als Einstieg einen Vortrag von Michael Frein, Referent für Nachhaltige Entwicklung und Welthandel beim Evangelischen Entwicklungsdienst. Anschließend wurden neun verschiedene Workshops angeboten, die sich mit einzelnen Dimensionen der globalen Vernetzung auseinander setzten. Dabei gab es neben an der wirtschaftlichen Dimension orientierten Workshops, beispielsweise zu Open Source Software oder den Weg, den der Zucker vom Hersteller zum Verbraucher durchläuft, auch Workshops, die eher auf die Folgen für die Umwelt ausgerichtet waren, wie jener über das Wirtschaftswachstum in China.

Ein Brief

Mit Workshops, in denen man Streetdance oder afrikanisches Trommeln lernen konnte, war auch die kulturelle Dimension der Globalisierung abgedeckt. Die in den Workshops erlangten Informationen konnten im Anschluss in Kleingruppen ausgetauscht werden.
Des Weiteren ging es in den Kleingruppen darum, Anliegen für einen Brief an die Dritte Europäische Ökumenische Versammlung, die 2007 in Sibiu (Rumänien) unter den Leitthemen Frieden, Gerechtigkeit und Bewahrung der Schöpfung stattfinden wird, zu erarbeiten. Kernaussagen des entstandenen Briefes beziehen sich auf ein stärkeres politisches und soziales Engagement für benachteiligte Menschen und Nationen, beispielsweise durch die Förderung von fairem Handel und partnerschaftlichen Beziehungen zwischen Gemeinden in Nord und Süd. Der Brief wurde während des Domgottesdienstes den anwesenden Vertretern der Dritten Europäischen Ökumenischen Versammlung überreicht. Er ist unter www.hochschulpfarramt-md.de/doku#ESG im Internet veröffentlicht.

In guter Erinnerung

Neben der inhaltlichen Arbeit am Thema ging es während des Treffens natürlich auch darum, Studierende aus ganz Deutschland (und darüber hinaus) kennen zu lernen. Besonders gut möglich war das während des Festes mit internationalem Buffet und französischer Musik von "Les Soleils" aus Magdeburg, die sowohl sehr gute Vortragsmusik boten als auch mit einfach zu erlernenden Schrittfolgen zum Tanzen aufforderten. Eine weitere Bereicherung des Freizeitprogrammes waren die Stadt- bzw. Domführungen und die Stadtrallye, die die Teilnehmenden an die interessantesten und schönsten Ecken Magdeburgs geführt hatten.
Seinen Abschluss fand das Treffen, nach dem Domgottesdienst, den auch die Teilnehmenden des Bundestreffens besuchten, mit einem Abschiedsritual im Hohen Chor des Domes. Den Teilnehmenden wird das bundesweite Treffen der evangelischen Studentengemeinden in Magdeburg in guter Erinnerung bleiben und mancher ist sicher sensibler geworden für die Aufgaben, die es auf dem Weg zu einer besseren und gerechteren Welt für alle zu bewältigen gibt. Anne Zimmermann,
Tobias Leutritz

Letzte Änderung: 30.03.2016 - Ansprechpartner: Webmaster