Zum 65. Geburtstag von Prof. Dr. Günter Wollenberg

Neue Fakultät mitgestaltet


Anlässlich des 65. Geburtstages von Prof. Dr.-Ing. Günter Wollenberg verabschiedete ihn die Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik Anfang Oktober 2006 mit einem Ehrenkolloquium.

Spezialistenberatungen

Nach seinem Studium der Elektrotechnik an der TH Ilmenau setzte Günter Wollenberg seine akademische Ausbildung an der TH Karl-Marx-Stadt fort, promovierte 1971 dort und absolvierte in den Jahren 1970/71 ein Zusatzstudium am Leningrader Institut für Feinmechanik und Optik. Von 1971 bis 1982 arbeitete Dr. Wollenberg in der Forschung und Entwicklung der Fa. Numerik in Karl-Marx-Stadt und vertrat die DDR bei Spezialistenberatungen zur numerischen Steuerungstechnik im Rat für gegenseitige Wirtschaftshilfe (RGW). 1982 erfolgte die Berufung zum ordentlichen Professor für Elektrotechnik an die TH "Otto von Guericke" Magdeburg. Er engagierte sich hier insbesondere für die inhaltliche Gestaltung der Ausbildung.

Erfahrungen und fachliches Wissen brachte Prof. Wollenberg in der Selbstverwaltung in verantwortlichen Positionen als Prodekan und Mitglied des akademischen Senats ein. 1992 wurde er als Universitätsprofessor für Theoretische und Allgemeine Elektrotechnik berufen. In seiner Amtszeit als Dekan von 1992-1993 hatte er wesentlichen Anteil an der Gestaltung von Lehre und Forschung, der Schaffung der Infrastruktur der neuen Fakultät und der Weichenstellung für den Fakultätsneubau. Seit 2000 leitete er das damals neu gegründete Institut für Grundlagen der Elektrotechnik und Elektromagnetische Verträglichkeit.

Seine Forschungen, die nationale und internationale Anerkennung gefunden haben, umfassten zwei Schwerpunkte: die technologische Nutzung elektromagnetischer Impulse und Entladungen sowie die elektrischen Verbindungsstrukturen und elektromagnetische Verträglichkeit. Der interdisziplinäre Charakter der Forschungen führte zu Kooperationen mit Maschinenbauern, Fertigungstechnikern und Materialwissenschaftlern sowohl namhafter deutscher Universitäten als auch ausländischer Universitäten und Forschungseinrichtungen. Ausdruck des hohen wissenschaftlichen Anspruchs der Forschungen sind auch die Gewährung von Projekten innerhalb eines Sonderforschungsbereichs und einer Forschergruppe durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft.

Beispielhafte Bilanz

Die wissenschaftlichen Leistungen von Prof. Wollenberg widerspiegeln sich in der Mitgliedschaft in zahlreichen wissenschaftlichen Kommissionen und Fachgesellschaften im In- und Ausland. Darüber hinaus ist er in Programmkomitees bedeutender nationaler und internationaler Konferenzen berufen worden. Prof. Wollenberg hat auch als Co-Chairman der EUROEM 2004 in Magdeburg wesentlich zum Gelingen einer der größten internationalen Konferenzen auf dem Gebiet Electromagnetics beigetragen.

Er kann auf eine beispielhafte Bilanz als Wissenschaftler und Hochschullehrer verweisen: mehr als 20 eingeworbene und erfolgreich bearbeitete Forschungsprojekte, Autor eines Fachbuches und Mitautor von zwei Fachbüchern, mehr als 150 wissenschaftliche Publikationen, Inhaber von acht Patenten, Betreuung von zehn Doktoranden und über 100 Diplomanden.
SW

 

Letzte Änderung: 30.03.2016 - Ansprechpartner: Webmaster