Double-Degree-Programm mit der Thammasat University in Thailand besiegelt

01.07.2016 -  

Ein Kooperationsvertrag mit dem Sirindhorn International Institute of Technology (SIIT) der Thammasat University in Pathum Thani, Thailand, baut die Bindungen der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg nach Südostasien weiter aus und stärkt den Wissenschafts- und Hochschulstandort Magdeburg. Das SIIT nimmt in Thailand die Rolle einer Elite-Universität ein. Der Vertrag besiegelt das Double-Degree-Master-Programm für das Studienangebot „Digital Engineering, betreut durch das Center for Digital Engineering, Management and Operations (CeDEMOS) an der Fakultät für Informatik in Zusammenarbeit mit der Fakultät für Maschinenbau sowie der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik.

Prof. Dr.-Ing. Jens Strackeljan zeigte sich hoch erfreut über die Kooperation: „Als renommierte Lehr- und Forschungsstätte ist das Sirindhorn International Institute of Technology ein idealer Partner für uns. Mit dem Vertrag gehen wir einen wichtigen Schritt in der internationalen Zusammenarbeit der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg.

Prof. Dr. Chalie Charoenlarpnopparut, Vize-Rektor für Studienangelegenheiten und Lehre der Thammasat University, wertete den Vertragsabschluss mit der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg als wesentlichen Beitrag zur Internationalisierung seiner Hochschule, dankte den Magdeburger Partnern für ihre Kooperationsbereitschaft und brachte seine Hoffnung zum Ausdruck, dass der Vertrag rasch mit Leben erfüllt werde.

 

Doppelter Masterabschluss für Studierende

Beide Universitäten streben eine enge Zusammenarbeit in Lehre und Forschung an. Studierende aus Thailand und Magdeburg haben die Möglichkeit, einen Studienabschnitt an der jeweiligen Partnerhochschule zu absolvieren. Mit der Einrichtung sogenannter Doppelabschlüsse erhalten Studierende den Masterabschluss von beiden Universitäten. Dabei verbringen sie mindestens ein Semester im regulären Lehrbetrieb der Partnerhochschule und legen dort auch die entsprechenden Prüfungen ab. Einzigartig ist, dass bereits während der Ausarbeitung der unterzeichneten Verträge der erste Jahrgang aus 5 Studenten die Universität Magdeburg besuchen. Dies wurde im Besonderen ermöglicht durch die großzügige Unterstützung der Zusammenarbeit mit einem industriegefördertem Stipendienprogramm.

Die Delegation aus Thailand weilte im Rahmen des SEAR-DE-Projekts zu einem dreitägigen Besuch an der Fakultät für Informatik. Ihr gehörten neben den Vertretern des SIIT auch Vertreter des Stifters des Stipendienprogramms - der Provincial Electricity Authority (PEA) und des National Electronics and Computer Technology Centers (NECTEC) der National Science and Technology Development Agency (NSTDA) an. Die achtköpfige Delegation informierte sich auch über Kooperationsformen mit außeruniversitären Partnern und besuchte in diesem Zusammenhang das Fraunhofer-Institut für Fabrikbetrieb und -automatisierung IFF sowie das An-Institut METOP und traf thailändische Studierende, die derzeit an der Universität Magdeburg ein Studium absolvieren. Zum Abschluss wurde als Ergänzung zum Studentenaustausch ein gemeinsames Symposium im Frühjahr 2017 in Bangkok konkret verabredet sowie der Austausch von Dozenten und Promovenden geplant.

 

Letzte Änderung: 13.04.2017 - Ansprechpartner: M.A. Katharina Vorwerk