100 Jahre Einsteins Raumzeit

18.11.2015 -  

Anlässlich der genau vor 100 Jahren von Albert Einstein veröffentlichten Allgemeinen Relativitätstheorie findet an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg eine ungewöhnliche Vorlesung statt. Gemeinsam werden der Physiker Prof. Dr. Stephan Mertens und der Philosoph Prof. Dr. Holger Lyre einen verständlichen und populärwissenschaftlichen Einblick in die Gedankenwelt des weltberühmten Wissenschaftlers Einstein geben.

Die Allgemeine Relativitätstheorie ist einer der Grundpfeiler der Physik. Sie hat unser Verständnis von Raum und Zeit revolutioniert. Raum und Zeit bilden nach Einstein nicht mehr die passive Bühne, auf der das Weltgeschehen abläuft. Vielmehr werden Raum und Zeit durch Masse und deren Bewegung beeinflusst und beeinflussen ihrerseits die Bewegung von Masse.

„Die Allgemeine Relativitätstheorie hat zu Unrecht den Ruf, schwer verständlich zu sein“, so Physiker Mertens. „Wir wollen das Gegenteil beweisen: Die Grundideen der Theorie sind einfach und schön. Und sie gründen sich auf Alltagserfahrungen, die jeder kennt, über die aber kaum jemand nachdachte. Außer eben Einstein.“

 

WAS: „100 Jahre Einsteins Raumzeit – Physik und Philosophie der Allgemeinen Relativitätstheorie“, Prof. Dr. Stephan Mertens, Prof. Dr. Holger Lyre
WANN: 25. November 2015, 19.00 Uhr
WO: Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, Campus Universitätsplatz, 39106 Magdeburg, Gebäude 16, Hörsaal 5

Alle interessierten Besucher sind herzlich zu dieser öffentlichen Vorlesung eingeladen. Der Eintritt ist frei.

Ansprechpartner:
Prof. Dr. Stephan Mertens, Fakultät für Naturwissenschaften, Tel.: 0391 67-18341, E-Mail: mertens@ovgu.de; Prof. Dr. Holger Lyre, Fakultät für Humanwissenschaften, Tel.: 0391 67-56567.; E-Mail: lyre@ovgu.de

 

Letzte Änderung: 30.03.2016 - Ansprechpartner: M.A. Katharina Vorwerk