Qualitätsmanagement in Lehre und Studium

26.11.2014 -  

Die Fakultät für Humanwissenschaften der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg (OVGU) lädt am 03. Dezember 2014 zur Antrittsvorlesung von Prof. Dr. Philipp Pohlenz ein. Die Antrittsvorlesung unter dem Titel Qualitätsmanagement in Lehre und Studium – Muss oder Mode? widmet sich den Erfolgsfaktoren eines wissenschaftsadäquaten Qualitätsmanagements und geht dabei auf Fragen nach den Bedingungen ein, unter denen verlässliche und zukunftsweisende Kennziffern im Wissenschaftsbetrieb und zur politischen Akzeptanz entwickelt werden können.

 

WAS: Antrittsvorlesung Qualitätsmanagement in Lehre und Studium – Muss oder Mode?, Prof. Dr. Philipp Pohlenz, Professur für Hochschulforschung und Professionalisierung der akademischen Lehre, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg
WANN: 03. Dezember 2014, 18:30 Uhr
WO: Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, Gebäude 40, Zschokkestraße 42, Raum 226

Die Veranstaltung ist öffentlich. Alle Interessenten sind herzlich eingeladen.

Vor dem Hintergrund der aktuellen Diskussionen zur Hochschulentwicklung in Sachsen-Anhalt stehen die Hochschulen und Universitäten unter einem steigenden Rechtfertigungsdruck hinsichtlich ihrer Leistungen in Forschung und Lehre. Zugleich wird von ihnen erwartet, dass sie in eigener Regie ihre Lehrangebote profilieren und strategisch auf veränderliche Systembedingungen, wie beispielsweise die Auswirkungen des demographischen Wandels reagieren.

Viele Hochschulen haben zu diesem Zweck Qualitätsmanagementsysteme eingerichtet. Die in diesem Zusammenhang angewendeten Verfahren werden von einer kontroversen Diskussion begleitet. So wird ihnen vielfach die Eignung abgesprochen, zuverlässige Informationen für Leistungsbeurteilungen zu erzeugen, stattdessen würden sie zu potenziell verzerrten Qualitätsurteilen und damit zu Gerechtigkeitslücken führen.

Seit Januar 2014 ist Dr. Philipp Pohlenz auf die Professur für Hochschulforschung und Professionalisierung der akademischen Lehre an der Humanwissenschaftlichen Fakultät der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg berufen. Im Jahr 2008 erfolgte seine Promotion zum Dr. rer. pol. an der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität Potsdam. Thema der Dissertationsschrift, die im Universitätsverlag Webler, Bielefeld, erschien, ist „Datenqualität als Schlüsselfrage der Qualitätssicherung in Lehre und Studium“. Die Dissertation wurde 2009 mit dem Ulrich-Teichler-Preis der Gesellschaft für Hochschulforschung für ausgezeichnete Dissertationen in der Hochschulforschung gewürdigt.

Anschließend war Dr. Pohlenz als Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Potsdam Leiter der Servicestelle für Lehrevaluation und Referent für Qualitätsmanagement des Vizepräsidenten für Lehre und Studium. 2010 wurde er Geschäftsführer des Zentrums für Qualitätsentwicklung in Lehre und Studium (ZfQ).

 

Ansprechpartner:
Prof. Dr. Philipp Pohlenz, Professur für Hochschulforschung und Professionalisierung der akademischen Lehre, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, Telefon: 0391 67-56818, E-Mai: philipp.pohlenz@ovgu.de

 

Letzte Änderung: 30.03.2016 - Ansprechpartner: M.A. Katharina Vorwerk