Die deutsche Sprache als Mittlerin zwischen Kulturen

08.08.2014 -  

Noch bis zum 22. August 2014 sind 50 Studierende aus zehn Ländern zu Gast auf dem Campus der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg. Vier Wochen verbringen die Studierenden aus der Ukraine, Brasilien, Japan, Spanien, Polen und den USA beim Internationalen Hochschulferienkurs gemeinsam die Sommerferien, um die deutsche Sprache, die Universität, das Land und Leute kennenzulernen.

Täglich gibt es in Gruppen sprachpraktische und phonetische Übungen. Außerdem stehen Seminare und Diskussionsrunden zu ausgewählten sprachwissenschaftlichen, kulturwissenschaftlichen und politischen Themen auf dem Plan.

„Wir nutzen die deutsche Sprache in ihrer besten Rolle, nämlich als Mittlerin zwischenmenschlicher Beziehungen“, so Prof. Dr. phil. Renate Belentschikow, wissenschaftliche Leiterin des Sprachenzentrums der OVGU. „Neben dem ganz praktischen Nutzen, eine Sprache zu erlernen, ist unsere Erfahrung, dass in den vier gemeinsamen Wochen auch das gegenseitige Verständnis der Nationen füreinander gefördert wird, was angesichts der aktuellen weltpolitischen Lage dringlicher den je scheint. Die Studierenden aus aller Welt lernen also nicht nur Deutsch, sie können Vorurteile abbauen, die Uni, die Stadt und das Land können sich weltoffen präsentieren.“

Darum gibt es neben den täglichen sprachpraktischen Übungen auch die Möglichkeit, das Gelernte auf Besichtigungstouren in der Landeshauptstadt oder Tagesexkursionen in den Harz, nach Berlin oder Leipzig anzuwenden. Dazu gehörte auch eine Schifffahrt zum Magdeburger Wasserstraßenkreuz.

Zum Ende des Kurses werden nach schriftlichen und mündlichen Abschlussprüfungen bei einem gemeinsamen Frühstück den Teilnehmern die Zeugnisse überreicht.

Ein Teil von ihnen wird anschließend im Wintersemester 2014/15 ein Maschinenbaustudium an der Universität Magdeburg aufnehmen.

Mehr Informationen unter www.sprz.ovgu.de

Ansprechpartnerin:
Petra Fauré-Mittag, Sprachenzentrum der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, Tel.: 0391 67-56518, E-Mail: petra.mittag@ovgu.de

 

 

Letzte Änderung: 30.03.2016 - Ansprechpartner: M.A. Katharina Vorwerk