Auftakt des Festjahres "20 Jahre OVGU"

12.03.2013 -  

Die Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg (OVGU) startet mit der „Otto-von-Guericke-
Vorlesung“ in ihr Festjahr zum 20jährigen Bestehen der Alma Mater und lädt alle
interessierten Bürger, Freunde und Partner herzlich ein. 1993 war die Universität
Magdeburg aus der Fusion der Technischen Universität, der Medizinischen Akademie und
der Pädagogischen Hochschule hervorgegangen.
 

WAS: Auftaktveranstaltung zum Festjahr „20 Jahre OVGU - zwischen Tradition und Zukunft“, 30. Otto-von-Guericke-Vorlesung der OVGU „Leben und Schwerkraft: Fragen von der Erde - Antworten aus dem Weltraum“, Prof. Hon.-Prof. Dr. med. Dr. rer. nat. Oliver Ullrich, Universität Zürich, Anatomisches Institut/Otto-von-Guericke-Universität, Institut für Maschinenkonstruktion
WANN: 14. März 2013, 18:00 Uhr
WO: Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, Campus Universitätsplatz, Pfälzer Straße, Hörsaal 1 (gegenüber der Universitätsbibliothek/Mensa-Vorplatz), 39106 Magdeburg

Unter dem Motto „Zwischen Tradition und Zukunft - 20 Jahre OVGU“ wird bis Ende des Jahres eine Vielzahl von Veranstaltungen stattfinden, die fächerübergreifend und in verschiedenen Formaten die exzellente Forschung und Lehre, den Universitätscampus und die Studienbedingungen einem breiten Publikum präsentieren und die Bedeutung der Universität als Entwicklungsmotor der Region widerspiegeln. Höhepunkt wird ein Festakt mit anschließender Open-Air-Veranstaltung am 20. Juni 2013 auf dem Uni-Campus sein. Den Auftakt zum Festjahr bildet die traditionelle „Otto-von-Guericke-Vorlesung“. Der renommierte Mediziner und Gravitationsbiologe Prof. Hon.-Prof. Dr. med. Dr. rer. nat. Oliver Ullrich wird unter dem Titel „Leben und Schwerkraft: Fragen von der Erde - Antworten aus dem Weltraum“ über die Bedeutung der Schwerkraft für die Entstehung und Erhaltung des Lebens auf der Erde sprechen.

„Wir wissen sehr gut im Detail, wie die gesamte Konstruktion des menschlichen Körpers optimal an die Schwerkraft der Erde angepasst ist, in der Muskulatur, im Knochenbau und in vielen anderen Systemen. Dagegen beginnen wir erst jetzt langsam zu verstehen, dass die Bedeutung der Schwerkraft nicht auf der Ebene der Zelle endet, sondern - ganz im Gegenteil - hier eine ganz fundamentale Rolle spielt. Es ist denkbar, dass die Schwerkraft der Erde eine wichtige Determinante und treibende Kraft in der Entwicklung des Lebens darstellte“, so der Weltraumbiologe Ullrich. „Um der Natur diese Geheimnisse abzuringen, müssen Wissenschaftler weite und ungewöhnliche Wege gehen und Risiken auf sich nehmen. Experimente auf Parabelflügen, Forschungsraketen und orbitale Missionen erlauben Einblicke in eine der wesentlichen Grundlagen des Lebens auf der Erde: Sie ermöglichen zu verstehen, wie bedeutend die Schwerkraft für die Grundstrukturen des Lebens ist, und sie ermöglichen uns zu lernen, wie einzigartig unser Planet ist.“

Der Rektor der Universität Magdeburg, Prof. Dr.-Ing. Jens Strackeljan wird in seiner Begrüßung die Vorhaben im Jubiläumsjahr vorstellen und eine Jubiläums-Internetseite www.20Jahre.ovgu.de launchen.

Über den Gastredner:
Der 1970 in Berlin geborene promovierte Arzt und Biochemiker Prof. Oliver Ullrich, leitet verschiedene internationale weltraummedizinische und gravitationsbiologische Forschungsprojekte, u.a. auf der Internationalen Raumstation (ISS), bei der ersten Deutsch-Chinesischen Weltraummission Shenzhou-8, auf Forschungsraketen und Parabelflügen. Er ist gewähltes Akademiemitglied auf Lebenszeit der International Academy of Astronautics, Leiter Raumfahrtmedizin / Space Life Sciences und Mitglied des Vorstandsrates der Deutschen Gesellschaft für Luft- und Raumfahrtmedizin (DGLRM), Mitglied des Programmausschusses des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) sowie Mitglied in verschiedenen Gremien der internationalen Raumfahrt. Die Magdeburger Weltraumbiotechnologie nimmt über die Helmholtz Space Life Sciences Research School intensiv an der Graduiertenausbildung in den Space Life Sciences teil. Prof. Ullrich arbeitet eng mit Wissenschaftlern aus Italien, Russland, den USA und der Schweiz zusammen. Er hat bei etwa 700 Parabelmanövern selber mehr als vier Stunden Schwerelosigkeit erlebt.

Die Otto-von-Guericke-Vorlesung führt seit 1995 die Universität Magdeburg und die interessierte Öffentlichkeit zusammen. International renommierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler ganz unterschiedlicher Disziplinen, die die Fähigkeit zur öffentlichen Wirkung mit herausragender Fachkompetenz verbinden, halten im Rahmen dieser Veranstaltungsreihe, mit der die Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg ihren Namenspatron ehrt, vielbeachtete Vorträge. Alle Veranstaltungen, Informationen, Fotos und Glückwünsche für das Jubiläumsjahr der Universität werden ab dem 14. März 2013 auf der Landingpage www.20Jahre.ovgu.de zu finden sein.

Ansprechpartner:
Dr. Wolfgang Ortlepp, Referent im Rektorat der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg,
Tel.: 0391 67 18261,
E-Mail: wolfgang.ortlepp@ovgu.de

Letzte Änderung: 30.03.2016 - Ansprechpartner: M.A. Katharina Vorwerk