Campus wird zur großen Picknickwiese

09.07.2013 -  

In der Zeit zwischen dem 5. und 11. Juni 2013 gaben sich die Studierenden, Mitarbeiter und Lehrenden der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg (OVGU) den „Sandsack in die Hand“. Die Universitätsleitung, die Professorenschaft und die Studierendenvertretungen aller Fakultäten hatten unmittelbar nach der Bitte der Stadt um Hilfe jede Hand und jedes Fahrzeug, die Sandsäcke füllen, fahren und verbauen konnten, an die Elbe geschickt. Der Lehrbetrieb ruhte.

Jetzt ist der Elbepegel wieder gesunken und - trotz noch vielerorts nötiger Aufbauarbeit - Zeit zum Reflektieren. Dabei wurde dem Studierendenrat, dem Fachschaftsrat und den Lehrenden der Fakultät für Maschinenbau der OVGU bewusst, wie groß der Einsatz der Studierenden und Mitarbeiter war, den sie in den Tagen des Hochwassers für die Universität und die Stadt geleistet haben. Um nun „Danke!“ zu sagen, wird am Freitag, dem 12. Juli 2013, zwischen 8:30 und 18 Uhr der Campus der Universität zu einer großen Picknick-Wiese.

 

WAS: Dankeschön!-Picknick der Fakultät für Maschinenbau der OVGU mit Brötchen, Marmelade, Kaffee (kostenlos), Brunch, Musik von vier Bands und Videopräsentationen des MDR
WANN: 12. Juli 2013, 8:30 bis 18 Uhr
WO: Wiese vor dem Gebäude 16 auf dem Uni-Campus am Universitätsplatz

Mit Hilfe von Spenden von regionalen Unternehmen, wie der Bäckereien Lüder, Gehrke und Otto, des NP-Marktes Jakobstraße, der Firma Röstfein sowie des Studentenwerkes Magdeburg, des Fachschaftsrates Maschinenbau, des Studierendenrates der OVGU und anderer, lädt die Fakultät für Maschinenbau die Studierenden der OVGU, aber auch der Hochschule Magdeburg-Stendal zum Picknick mit Musik und Videopräsentationen ein. Vier Musikacts werden über den Tag verteilt spielen, Dokumentationen des 24 Stunden im Einsatz gewesenen MDR werden die dramatischen Tage des Hochwassers noch einmal Revue passieren lassen.

Es werden alle Gewinne aus Getränkeverkäufen beim Picknick an eine Kindereinrichtung in der Verbandsgemeinde Elbe-Havel-Land gehen, die durch das Hochwasser ihre Möglichkeiten zur adäquaten Betreuung und Bildung der Studierenden „der nächsten Generation“ verloren hat.

Ansprechpartner:
apl. Prof. Dr.-Ing. Arndt Lüder, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, Institut für Mobile Systeme und Institut für Arbeitswissenschaft, Fabrikautomatisierung und Fabrikbetrieb, Tel.: 0391 67-11826, E-Mail: arndt.lueder(at)ovgu.de
Ronald Rosendahl, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, Institut für Arbeitswissenschaft, Fabrikautomatisierung und Fabrikbetrieb, Tel.: 0391 67-11829, E-Mail: ronald.rosendahl(at)ovgu.de


Letzte Änderung: 30.03.2016 - Ansprechpartner: M.A. Katharina Vorwerk