http://www.ovgu.de/search

Mit dem Elektroauto geräuschlos in die Zukunft?

22.01.2013 -  

Am 28. Januar 2013 gibt es eine weitere Ausgabe des „Studium Schnupperale“, eine Veranstaltungsreihe für Schülerinnen und Schüler von 13 bis 16 Jahren an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg (OVGU).

Der Maschinenbauer und Elektroauto-Experte Dipl.-Ing. Gerd Wagenhaus von der Fakultät für Maschinenbau erläutert, welche Auswirkungen Elektroautos auf unsere mobile Zukunft haben: kein Lärm, kein Motorengeräusch, kein Gestank, sondern Stille, Windgeräusche und Vogelgezwitscher auf den Straßen der Stadt. Aber: Wie weit kommen wir mit dem Strom, wie teuer wird eine Urlaubsfahrt, wo kann ich auftanken?

Eine Veranstaltung mit vielen Experimenten und natürlich einem echten Elektroauto.

 

WAS: „Studium Schnupperale“ der OVGU, Dipl.-Ing. Gerd Wagenhaus von der Fakultät für Maschinenbau erläutert die Auswirkungen von Elektroautos auf unsere mobile Zukunft
WANN: 28. Januar 2013, 17.00 bis 18. 30 Uhr
WO: Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, Campus Universitätsplatz 2, Halle 11.1 (hinterer Eingang)

Eine Anmeldung ist NICHT erforderlich. Die Teilnahme an den Veranstaltungen des „Studium Schnupperale“ ist selbstverständlich kostenlos.

Das „Studium Schnupperale“ ist eines von vielen Angeboten der Uni Magdeburg an interessierte Schüler und Schülerinnen ab 13 Jahre. Die Veranstaltungsreihe ist die Weiterführung der erfolgreichen Kinder-Uni Magdeburg für Jugendliche und eröffnet die Chance, faszinierende Themengebiete der Wissenschaft und ein wenig Uni-Atmosphäre zu erleben.

Die Veranstaltungen des „Studium Schnupperale“ finden regelmäßig jeweils am letzten Montag des Monats statt (bzw. dem vorletzten, wenn der letzte Montag ein Feiertag ist).

Weitere Angebote für Schülerinnen und Schüler sind auf dem fokus:Du-Portal der OVGU (www.fokus-du.de) unter dem Punkt „Vor dem Abi an die OVGU“ zu finden.

 

Ansprechpartnerin:
Dr. Rosemarie Behnert, Tel.: 0391 67-58843, E-Mail: rosemarie.behnert@ovgu.de


Letzte Änderung: 30.03.2016 - Ansprechpartner:

Sie können eine Nachricht versenden an: M.A. Katharina Vorwerk
Sicherheitsabfrage:
Captcha
 
Lösung: