Eine Plattform für den wissenschaftlichen Nachwuchs

16.02.2012 -  

Das Institut für Verfahrenstechnik der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg (OVGU) und das Max-Planck-Institut für Dynamik komplexer technischer Systeme (MPI) Magdeburg veranstalten gemeinsam mit dem Indian Institute of Technology (IIT) Madras (Chennai) vom 20. bis 22. Februar 2012 den 2. Indo-German Workshop „Advances in Reaction and Separation Processes“ in Bad Herrenalb.

Zielstellung des Workshops ist es, die neuesten wissenschaftlichen Ergebnisse auf den Gebieten der Thermodynamik, Trenntechnik, Reaktionstechnik sowie System- und Regelungstechnik zu diskutieren und Gemeinschaftsprojekte zu planen. Die von der Deutschen Forschungsgemeinschaft und dem Kompetenznetz „Verfahrenstechnik Pro3“ finanziell unterstützte Veranstaltung wird auch jüngeren indischen und deutschen Wissenschaftlern die Möglichkeit bieten, über aktuelle Forschungsergebnisse zu diskutieren und persönliche Bekanntschaften zu machen.

Die Veranstaltung knüpft an den im Februar 2008 in Indien durchgeführten erfolgreichen 1. Workshop an, durch den zahlreiche Kooperationen zwischen Wissenschaftlern beider Länder initiiert wurden. In den zurückliegenden vier Jahren hat sich eine enge Kooperation zwischen mehreren der damaligen Workshop-Teilnehmer entwickelt, die nun weiter ausgebaut werden soll. Beispiele für erfolgreiche Kooperationen zwischen Wissenschaftlern aus Magdeburg und Chennai sind die gemeinsame Entwicklung effizienter chromatographischer Trennverfahren zur Aufreinigung von Proteinen sowie die Ausarbeitung neuartiger reaktionstechnischer Prinzipien unter Verwendung sogenannter Membranreaktoren. In Bad Herrenalb werden die beiden Organisatoren, Prof. Andreas Seidel-Morgenstern, Lehrstuhl für Chemische Verfahrenstechnik der OVGU und MPI Magdeburg, und Prof. Subramanian Pushpavanam, IIT Chennai, mehr als 20 indische Teilnehmer aus fünf verschiedenen Indian Institute of Technology sowie ca. 40 deutsche Kolleginnen und Kollegen aus sechs Universitäten begrüßen können.

Ansprechpartner:
Prof. Dr. Andreas Seidel-Morgenstern, Institut für Verfahrenstechnik der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, Telefon: 0391 67-58643, E-Mail: anseidel@ovgu.de, Web: www.ovgu.de/ivt/cvt/deutsch/lehrst.html

Letzte Änderung: 30.03.2016 - Ansprechpartner: M.A. Katharina Vorwerk