Umgerüstetes E-Auto "EDITHA" hat die ersten 400 km absolviert

17.04.2012 -  

Ein in der Fakultät für Maschinenbau der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg umgerüstetes Elektroauto „EDITHA“ mit neuartiger innovativer Antriebstechnik hat die ersten Testfahrten über 400 km erfolgreich absolviert.

In einer sehr kurzen Entwicklungszeit von Juli 2011 bis April 2012 wurde in Zusammenarbeit von Forschern aus fünf Lehrstühlen der Fakultät ein neues Motor- und Batteriekonzept mit elektrifiziertem Antriebsstrang entwickelt. Ein konventioneller Smart wurde zu einem reinen Elektromobil als straßentaugliches Fahrzeug umgerüstet. Der Prototyp wird zur Erprobung der Alltagstauglichkeit von Elektromobilität in Magdeburg und Europa unterwegs sein. Die Umsetzung in die Serienfertigung ist in Vorbereitung. Für September 2012 ist die Teilnahme an der WAVE-Rallye von Italien nach Nordeuropa geplant.

„Editha“ besitzt als technisches Alleinstellungsmerkmal ein eigenständiges Antriebssystem. Die Systemkonfiguration der mechanischen und mechatronischen Elemente sowie die grundlegende Systemkonfiguration wurden an der Universität Magdeburg entwickelt, die Umsetzung des Batteriemanagementsystems und die steuerungstechnische Anpassung des Fahrzeuges hat ein Kooperationspartner übernommen.

Besonderen Wert legten die Entwickler auf konsequente Gewichtsminimierung der verbauten Teile und eine energieeffiziente Umrüstkonstruktion.

Somit ist es den Wissenschaftlern gelungen, eine Reichweite von 120 KM bei 100 km/h bei voller Fahrzeugfunktionalität (Heizung, Servo, Zulandung, etc.), Straßenzulassung, ein einfaches und überall nutzbares Ladesystem und einen hohen Sicherheitsanspruch, insbesondere die Batterie bzw. das Speichersystem betreffend zu realisieren. Mit dem Serienbau soll ein alltagstaugliches Fahrzeug zur Nutzung im urbanen Umfeld größerer Metropolen entstehen.

Für die werbewirksame Gestaltung des Elektrofahrzeuges auf der Basis eines Smarts hat die Fakultät für Maschinenbau jetzt einen studentischen Designwettbewerb ausgeschrieben. Studierende mit einer gültigen Immatrikulationsbescheinigung aller Universitäten und Hochschulen bundesweit, können ihre Vorschläge zum Car-Wrapping (Folierung) von EDITHA bis zum 30. April 2012 abgeben.

Es wird einen Hauptgewinn in Höhe von 500 Euro geben.

Alle Infos unter www.iaf-bg.ovgu.de/editha

Letzte Änderung: 30.03.2016 - Ansprechpartner: M.A. Katharina Vorwerk