Uni Magdeburg an der Spitze bei Internationalisierung

30.06.2011 -  

Die Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg (OVGU) ist für ihre exzellente Internationalisierungsarbeit innerhalb des europäischen Austauschprogrammes ERASMUS ausgezeichnet worden.

Als einer von insgesamt nur 12 Hochschulen bundesweit wurde ihr am heutigen Donnerstag, dem 30. Juni 2011, vom Deutschen Akademischen Austauschdienst DAAD in Bonn das ERASMUS Qualitätssiegel "E-Quality 2011" verliehen.

Der Universität Magdeburg wird damit ein hohes Maß an Innovation und Nachhaltigkeit bei der Umsetzung von hochwertigen Studien-, Lehr- und Weiterbildungsmaßnahmen innerhalb des ERASMUS-Austauschprogramms bescheinigt. Außerdem herrsche, so die Begründung, an der OVGU eine ausgeprägte Willkommenskultur und ein gut strukturiertes Betreuungskonzept für internationale Studierende und Wissenschaftler.
Die Auszeichnung findet auf der ERASMUS-Jahrestagung 2011 statt. Dazu werden über 300 Vertreter der deutschen Hochschulen, der Nationalen Agenturen anderer europäischer Länder sowie der Europäischen Kommission und des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) erwartet.

Zahlen und Fakten
Die Universität Magdeburg hat aktuell ERASMUS-Verträge mit 126 europäischen Partnerhochschulen in 25 Ländern und verfügt damit über ein strategisch gespanntes Netz mit über 450 Austauschplätzen für ihre Studierenden, Hochschullehrer und Mitarbeiter. Jährlich kommen im Gegenzug über 150 Gaststudierende oder -wissenschaftler an die OVGU.
Gemeinsam mit den ERASMUS-Partnern werden u.a. hochschulübergreifend internationale Studiengänge aufgebaut, wie zum Beispiel der gemeinsam mit der Universität Valencia und der Universität Nottingham durchgeführte Masterstudiengang Performance Analysis of Sport.
Unter den 12 ausgezeichneten Hochschulen sind neben der Universität Magdeburg u.a. die Humboldt-Universität Berlin, die Europa-Universität Viadrina Frankfurt/Oder und die Leibniz Universität Hannover.

Die vollständige Liste finden Sie unter: http://www.daad.de/portrait/presse/pressemitteilungen/2011/17750.de.html.


Das ERASMUS-Programm des DAAD

Das ERASMUS-Programm ist seit über 20 Jahren Teil des EU-Bildungsprogramms und verantwortlich für Auslandsstudien deutscher Studierender und Kurzzeitlehraufenthalte deutscher Dozenten an europäischen Gasthochschulen. Im ERASMUS-Programm werden zudem Auslandspraktika von Studierenden, die Mobilität von Hochschulpersonal und Sommerschulen gefördert. Außerdem ermöglicht ERASMUS auch Lehraufenthalte von ausländischem Unternehmenspersonal an deutschen Hochschulen.

Bisher wurden in ERASMUS europaweit rund 2,5 Millionen Studierende und fast 250.000 Dozenten aus 31 europäischen Ländern gefördert. Allein 2009/2010 konnte der DAAD, der in Deutschland für ERASMUS im Auftrag des BMBF die Aufgaben einer Nationalen Agentur wahrnimmt, rund 29.000 deutsche ERASMUS-Studierende fördern, sowie über 3.000 Lehrende und Personen der Hochschulverwaltung. Gleichzeitig kamen rund 26.000 ERASMUS-Geförderte aus dem Ausland nach Deutschland.

Mehr Infos unter: http://www.daad.de/portrait/wer-wir-sind/kurzportrait/08940.de.html

Ansprechpartner: Dr. Uwe Genetzke, Leiter des International Office der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, Tel.: 0391 67-18514, E-Mail: uwe.genetzke@ovgu.de

Letzte Änderung: 30.03.2016 - Ansprechpartner: Webmaster