Wieviel ist geistiges Eigentum uns noch wert?

19.03.2012 -  

Die hochschulpolitischen Vertretungen der Geistes-, Kultur- und Sozialwissenschaftlichen Fakultäten aller deutschen Universitäten werden vom 30. Juni bis 2. Juli 2011 an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg zum Philosophischen Fakultätentag zusammen kommen. Die Wissenschaftler werden über das Verhältnis von Wissenschaft, Politik und Medien diskutieren und insbesondere auf die aktuelle Debatte über Plagiate in wissenschaftlichen Arbeiten von Politikern und die Verantwortung von Universitäten eingehen.

Zur Eröffnung der Konferenz findet eine Podiumsdiskussion mit dem Titel "Ich habe keinen wissenschaftlichen Assistenten berufen, sondern einen Verteidigungsminister - zum gegenwärtigen Verhältnis von Wissenschaft, Politik und Medien" statt.

Als Teilnehmer werden Prof. Dr. Birgitta Wolff, Ministerin für Wissenschaft und Wirtschaft des Landes Sachsen-Anhalt, Nikolaus Blome, stellvertretender Chefredakteur der BILD-Zeitung, Prof. Gerhard Wolf, Vorsitzender des Philosophischen Fakultätentages und Prof. Klaus Erich Pollmann, Rektor der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg erwartet.

WAS:        Podiumsdiskussion "Ich habe keinen wissenschaftlichen Assistenten berufen, sondern
               einen Verteidigungsminister - zum gegenwärtigen Verhältnis von Wissenschaft, Politik und Medien"
               anlässlich des Philosophischen Fakultätentages in Magdeburg

WANN:     Donnerstag, 30. Juni 2011, 19.30 Uhr

WO:         Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg (OVGU), Große Steinernetischstraße 6,
               Gebäude 50, Hörsaal 3

Nach der Begrüßung durch den Dekan der Fakultät für Geistes-, Sozial- und Erziehungswissenschaften der Universität Magdeburg, Prof. Dr. Martin Dreher, werden der Rektor der Universität Magdeburg, Prof. Klaus Erich Pollmann und Magdeburgs Oberbürgermeister, Dr. Lutz Trümper, Grußworte an den Fakultätentag sprechen.

Vertreter der Medien sind herzlich zur Berichterstattung eingeladen!

Hintergrund
Der Philosophische Fakultätentag ist die fächerübergreifende hochschulpolitische Vertretung der Geistes-, Kultur- und Sozialwissenschaften an den deutschen Universitäten, in der 135 Fakultäten und Fachbereiche an 62 deutschen Hochschulen zusammenarbeiten.
Die geisteswissenschaftlichen Fakultäten und Fachbereiche der Schweizerischen Eidgenossenschaft und der Republik Österreich sind ständige Gäste.
Die Arbeit des Fakultätentages richtet sich einerseits nach außen und vertritt die Interessen seiner Mitglieder gegenüber den Hochschulleitungen, den Ländern und der hochschulpolitischen Öffentlichkeit im weitesten Sinn. Mit gleichem Nachdruck hat es der Fakultätentag andererseits unternommen, innerhalb der Fächerkultur Veränderungen und Innovationen gestaltend zu begleiten.

Mehr Informationen unter http://www.philosophischerfakultaetentag.de/

Ansprechpartner: Prof. Dr. Martin Dreher, Dekan der Fakultät für Geistes-, Sozial- und Erziehungswissenschaften der Universität Magdeburg, Tel.: 0391 67 16689, E-Mail: martin.dreher@ovgu.de, Prof. Dr. Tassilo Schmitt, Vorstand des Philosophischen Fakultätentages, Tel.: 0421 218 67240, Mobilfunk: 0176 156 623 01

Letzte Änderung: 30.03.2016 - Ansprechpartner: Webmaster