Magdeburger Universität verleiht Ehrendoktorwürde an Braunschweiger Wissenschaftler

26.05.2010 -  

Damit finden die seit 20 Jahren währende Unterstützung der Magdeburger Forschung zur Automation und Informatik sowie die herausragenden wissenschaftlichen Leistungen von Eckehard Schnieder Anerkennung.

Professor Schnieder (61) ist Experte auf dem Gebiet der Automatisierungstechnik, insbesondere im Bereich der Verkehrs- und Bahntechnik. Er ist Autor von mehr als 520 wissenschaftlichen Veröffentlichungen. Die fruchtbare Zusammenarbeit zwischen Professor Schnieder und der Universität Magdeburg reicht in das Jahr 1990 und die damalige gegenseitige Besuchsinitiative zurück. Bis heute war Professor Schnieder vielfach gutachterlich für die Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik in Magdeburg tätig und hat deren erfolgreichen Entwicklungsweg mit geprägt. Auf Vorschlag und Initiative von Professor Schnieder konnten Magdeburger Wissenschaftler leitende Aufgaben in nationalen Fachgremien übernehmen.

Die durch den Rektor der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, Prof. Dr. Klaus E. Pollmann, vorgenommene Ehrung fand zum Auftakt der Fachtagung "Entwurf komplexer Automatisierungssysteme 2010" (EKA) statt. Die Tagungsreihe, die sich mit den Heraus-forderungen der wachsenden Komplexität bei der Automatisierung von Produktionsprozessen befasst, wurde 1992 von Prof. Eckehard Schnieder an der Technischen Universität Braunschweig begründet und vor zwei Jahren nach Magdeburg übertragen. Wie der Tagungsleiter Prof. Dr. Ulrich Jumar vom Institut für Automation und Kommunikation (ifak) gegenüber den mehr als 60 in der Denkfabrik versammelten wissenschaftlichen Gästen betonte, zeugt dies von der besonderen Verbundenheit des Geehrten mit den Magdeburger Fachkollegen.


Letzte Änderung: 30.03.2016 - Ansprechpartner: Webmaster