Von Zitronenstrom und außerirdischen Königen

26.05.2010 -  

Für die Magdeburger Kinder-Uni am 5. Juni 2010 gibt es für kurzentschlossene Junior-Studenten noch einige Restplätze im Hörsaal zu vergeben. Interessenten können sich bis zum 31.05.2010 unter www.kinderuni.ovgu.de oder telefonisch über die Kinder-Uni-Hotline 0391 67 11888 für diese besondere Magdeburger Kinder-Uni anmelden.

Zu ungewohnter Zeit, nämlich 17.00 Uhr, werden zwei ungewöhnliche Vorlesungen im Hörsaal 5 die Lange Nacht der Wissenschaft auf dem Campus der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg (OVGU) einläuten.

Was ist eigentlich "unendlich", gibt`s das wirklich? - und: braucht man für zwei unendlich große Perlenketten mehr Perlen als für eine? Der Mathematiker Prof. Dr. Volker Kaibel wird im ersten Teil der Vorlesung mit den Kinderstudenten zum Planeten Aleph reisen, dort einen Außerirdischen mit unendlich vielen Freunden treffen und die Bewohner so beeindrucken, dass sie ihn am Ende zu König von Aleph machen wollen...

Anschließend wird die Chemikerin Prof. Dr. Franziska Scheffler beweisen, dass Chemie absolut k(r)eine Hexerei ist! Warum sonst werden Eier beim Kochen hart und Kartoffeln stattdessen weich? Wie kann Eis brennen und Brause im Dunkeln leuchten? Da sind Chemiker am Werk, die auch noch ganz nebenbei aus Rot Blau und aus Zitronen Strom machen.

Die Eltern und andere Begleiter der Kinder können, wie immer, die Vorlesungen per Videoübertragung im Hörsaal 1, Gebäude 26, genießen.

Nach der Veranstaltung fällt auf dem Campus der Universität Magdeburg der Startschuss für die Lange Nacht der Wissenschaft mit Forschung und Wissenschaft zum Anfassen.

Ansprechpartner: Dr. Rosemarie Behnert, Referentin Prorektorat für Studium und Lehre der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, Tel.: 0391 67 18843, E-Mail: rosemarie.behnert@ovgu.de

Letzte Änderung: 30.03.2016 - Ansprechpartner: Webmaster