UNI-STUDENTEN STARTEN MAGDEBURGER MEDIENWOCHEN

29.05.2008 -  

Studierende der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg starten die Magdeburger Medienwochen 2008. Vom 02. bis zum 12. Juni 2008 drehen sie gemeinsam mit rund 180 Schülern aus acht Magdeburger Schulen Kurzfilme zum Thema "anders sein". Unterstützt und pädagogisch begleitet werden die Kinder zwischen 6 und 14 Jahren von 50 Studierenden der Medienpädagogik, der Bildungswissenschaften und der Computervisualistik.

Was: Magdeburger Medienwochen 2008 der Uni Magdeburg

Wann: 02. Juni bis 12. Juni 2008, jeweils 8.00 Uhr bis 14.00 Uhr

Wo: Start 02.06.08, IGS Willy Brandt, Westring 39-32, 39110 Magdeburg

 

Die Schüler lernen in über 30 Teams den Umgang mit Digitalkamera und Schnittsoftware und die Nachvertonung. Die gesamte Technik wird von der Universität gestellt - die Kinder indes sind die Regisseure, Schauspieler, Tontechniker und Kameramänner und -frauen. Im Laufe der "Medienwochen" entstehen mehr als 30 Kurzfilme, die nach Abschluss der Dreh- und Schnittarbeiten am 07. Juli 2008 öffentlich vorgeführt werden.
Das medienpädagogische Ziel des Projekts ist, Kindern und Jugendlichen durch den Rollenwechsel vom Konsumenten zum Produzenten neue Einblicke und einen aktiven Zugang in die Welt der Medien zu vermitteln. Sie sollen in einem zunehmend medialisierten Alltag die reine Rezeptionssicht verlassen und lernen, aktiv und vor allem kritisch mit dem Medium Film/Fernsehen umzugehen.

"Die Thematik des 'anders seins' ist dabei in verschiedener Hinsicht für Heranwachsende bedeutsam", so Prof. Johannes Fromme, Initiator des Projekts und Leiter des Instituts für Erziehungswissenschaft der OVGU. "Sie begegnen im schulischen Alltag Menschen, die sich in der einen oder anderen Weise von ihnen unterscheiden, sei es äußerlich, durch das Verhalten oder auch bezogen auf Einstellungen und Vorlieben. Die Kinder und Jugendlichen müssen sich damit auseinandersetzen und für sich geeignete Umgangsformen finden. Manche von ihnen machen im Laufe der Schulzeit auch selbst die schmerzhafte Erfahrung, nicht dazu zu gehören, weil sie anders sind. In der Pubertät hingegen wollen viele auch bewusst anders sein als die anderen, ein anderes Outfit, andere Musikvorlieben oder Ansichten zu haben, ist Teil ihrer Identitätsentwicklung. Das sind nur einige Facetten des gestellten Themas, das insofern weit genug gewählt ist, um unterschiedlichen Ideen und Vorstellungen Raum zu geben."

Die Magdeburger Medienwochen sind ein Projekt des für Lehrstuhls Medien- und Erwachsenenbildung der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, das seit 2005 regelmäßig einmal im Jahr durchgeführt wird. Die OVGU kooperiert dabei mit Schulen, Jugendeinrichtungen und Vereinen aus Magdeburg und Umgebung.

Mehr Infos, Drehtermine und -orte unter www.medienwochen.ovgu.de

Medien sind herzlich zur Berichterstattung an den Drehorten eingeladen!

Ansprechpartner: Kristina Jonas, Lehrstuhl für Medien- und Erwachsenenbildung, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, Tel.: 01791477801, E-Mail: mail@kristina-jonas.de

 

Letzte Änderung: 30.03.2016 - Ansprechpartner: Webmaster