Neuartige Bootstechnik schont die Umwelt

10.04.2007 -  

Mit Exponaten aus den Bereichen Automotive, Bootsbau sowie der Integrierten Produktentwicklung präsentiert sich die Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg vom 16. bis zum 20. April auf der Hannover Messe 2007 in Halle 2, Stand C39.

Eine gemeinsame Entwicklung der Fakultät für Maschinenbau der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg sowie der Experimentellen Fabrik Magdeburg ist das Konzept für das Pontonhausboot Seades, das durch sein neuartiges Design und ein umweltschonendes Antriebskonzept den ökologisch bewussten Freizeitskipper ansprechen soll. Die Konstruktion besticht durch ihren geringen Tiefgang und einen flexiblen, modularen Aufbau.

Unter dem Namen magdeBLICK entwickelten Wissenschaftler der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg und der Hochschule Magdeburg-Stendal ein stereoskopisches Betrachtungsgerät, das den Vergleich historischer Fotografien mit der heutigen Situation aus demselben Blickwinkel ermöglicht. Derartige Geräte sollen an verschiedenen Punkten der Landeshauptstadt aufgestellt werden.

Ein weiteres Hauptthema auf der Hannover Messe 2007 ist der Bereich Automotive. Die Automobilforschung mit ihren Teilbereichen Energiewandlung und Antriebssysteme, Sicherheit und Komfort sowie Virtual Engineering bildet einen Forschungsschwerpunkt der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg. Gezeigt werden Konzepte zur Verbesserung von Autoantrieben, zur Reduzierung unerwünschter Schwingungen und Geräusche sowie zur Computermodellierung und -simulation in der Fahrzeugkonstruktion.

In neuem Erscheinungsbild präsentiert sich in Hannover schließlich das Internet-Forschungsportal Sachsen-Anhalt (www.forschung-sachsen-anhalt.de). Diese Informationsplattform ist ein "Tor zur Wissenschaft" für Unternehmen, die sich über Forschungsprojekte informieren und entsprechende Kontakte knüpfen möchten. Derzeit stehen mehr als 7.000 Projekte und 30.000 Publikationen aus 41 beteiligten Einrichtungen für die Suche bereit.


Kontakt:
Michael Kauert
Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg
Technologie-Transfer-Zentrum
Universitätsplatz 2, 39106 Magdeburg
Tel. +49 (0391) 67-18711, -18838, -Fax -12111
ttz@uni-magdeburg.de
www.forschung-fuer-die-zukunft.de

Letzte Änderung: 30.03.2016 - Ansprechpartner: Webmaster