Erste Absolventen verabschiedet

05.04.2007 -  

Großbrand, Flut oder Flugzeugabsturz sind selten, dennoch müssen Verantwortungsträger für den Fall der Fälle vorbereitet sein. Der Studiengang "Sicherheit und Gefahrenabwehr" vermittelt Kenntnisse, Katastrophen wirkungsvoll zu bekämpfen. Am Freitag, dem 13. April 2007, werden erstmals Zeugnisse an Bachelor-Absolventen des von der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg und der Hochschule Magdeburg-Stendal (FH) getragenen Studiengangs vergeben. Unterstützt wird die Ausbildung von der Firma Dräger Safty als Praxispartner.

Im Studium wird Kompetenz vermittelt in den Bereichen Brand-, Katastrophen- und Zivilschutz, Umweltschutz, Immissionsschutz und Gewässerschutz. Ebenso gehören Sicherheitsmanagement, Arbeits- und Betriebssicherheit, psychosoziale Aspekte der Gefahrenprävention, vorbeugender baulicher Brandschutz, Elektrosicherheit, Brandursachenermittlung und Risikoanalyse zum Ausbildungsprogramm. Einsatzfelder eröffnen sich den Absolventen u.a. bei Feuerwehren und der Polizei, in Fachbehörden, der Industrie oder als Sachverständige.

Die Zeugnisübergabe findet im Hörsaal 5, Gebäude 16, auf dem Campus der Universität am Universitätsplatz statt und beginnt um 14.30 Uhr. Die Vertreter der Medien sind herzlich eingeladen, über die feierliche Zeugnisübergabe an die Absolventen in Wort und Bild zu berichten.


Ablaufplan
14:30 Uhr
Begrüßung durch Prof. Dr. Klaus Erich Pollmann, Rektor der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg
und Prof. Dr. Albert Jugel, Vorstandsvorsitzender Dräger Safety
15:00 Uhr
Absolventenvorträge
15:30 Uhr
Zeugnisübergabe durch
Prof. Dr. Andreas Geiger, Rektor der Hochschule Magdeburg-Stendal
und Prof. Dr. Klaus Erich Pollmann, Rektor der Otto-von-Guericke-Universität
15:45 Uhr
Schlussworte

Letzte Änderung: 30.03.2016 - Ansprechpartner: Webmaster