Markt der Möglichkeiten in der EXFA: Zukunftsfähige Arbeitsplätze

23.06.2006 -  

Am Donnerstag, dem 29 Juni 2006 startet der 4. Markt der Möglichkeiten in der Experimentellen Fabrik (Sandtorstraße). Von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr können sich die Besucher über zahlreiche Angebote zum Führungskräftenachwuchs oder über Fördermaßnahmen des Fach- und Führungskräftenachwuchses informieren. Denn zukunftsfähige Arbeitsplätze entstehen dort, wo sich Forschungseinrichtungen mit Bildungseinrichtungen vernetzen und ihre Zusammenarbeit an den wirtschaftlichen Erfordernissen der Region ausrichten. Der Markt der Möglichkeiten will einen Beitrag zur Sicherung des Fach- und Führungskräftenachwuchses und zur Förderung innovativer Existenzgründungen im Land Sachsen-Anhalt leisten. So werden berufsorientierende Module für Aus- und Weiterbildung, Stellen- und Praktikantenbörsen angeboten. Als Kontaktbörse zwischen Schulen, Hochschulen und Unternehmen des Bundeslandes hat sich die Veranstaltung auch weit über die Grenzen Sachsen-Anhalt einen Namen gemacht.

Eingeladen sind SchülerInnen, Studierende, Azubis, AbsolventInnen und Arbeitssuchende, aber auch alle interessierten Personen.

Zahlreiche Partner haben ihre Teilnahme zugesagt, darunter Unternehmen der Automobilzulieferindustrie und der Pflanzenbiotechnologie der InnoRegio Vorhaben MAHREG, REPHYNA, InnoPlanta sowie METOP, H&B Omega und die sachsen-anhaltischen Hochschulen.

Parallel zur Kontaktbörse gibt es u. a. Workshops zu den InnoRegio Vorhaben MAHREG und REPHYNA sowie eine Podiumsdiskussion zum Thema: "Employability (Beschäftigungsfähigkeit) - Vision oder Wirklichkeit?" Im Marktcafe finden die BesucherInnen etwas Entspannung oder können bei einem kühlen Getränk Infogespräche mit den Ausstellern führen.

Anmeldungen für die Standpräsentationen kleiner und mittelständischer Unternehmen werden entgegengenommen. Die Standgebühr für eine Firmenpräsentation ist kostenlos.

Weitere Infos:
Dirk Logsch, dirk.logsch@mb.uni-magdeburg.de oder
Silke Schröder, email: Silke.schröder@mb.uni-magdeburg.de, Tel.: 0391/54486 - 19378 oder 19253, Fax: 0391/54486 19259

Letzte Änderung: 30.03.2016 - Ansprechpartner: Webmaster